Freiwilligenzentrum Hannover präsentiert Projekt "Ausbildungspaten"

Hannover, 20.05.2011. Das Freiwilligenzentrum Hannover stellt am Dienstag, 24. Mai, 18 Uhr, für engagementbereite Hannoveraner und für Pressevertreter das Projekt Ausbildungspaten vor.
Im Patenprojekt werden zurzeit mehr als 300 Jugendliche von fast 200 Freiwilligen betreut.
Sehr viele Jugendliche warten aber noch auf "ihre" Patin bzw. auf "ihren" Paten.

Das Freiwilligenzentrum Hannover stellt am Dienstag, 24. Mai, 18 Uhr, für engagementbereite Hannoveraner das Projekt Ausbildungspaten vor. Im Patenprojekt werden zurzeit mehr als 300 Jugendliche von fast 200 Freiwilligen betreut. Sehr viele Jugendliche warten aber noch auf "ihre" Patin bzw. auf "ihren" Paten.

Im Projekt werden benachteiligte Jugendliche gefördert, die es allein schwer haben, einen Ausbildungspatz zu finden. Mit einem Paten an der Seite steigen ihre Chancen enorm. Schon über 100 Jugendliche konnten mit Hilfe ihres Paten einen Ausbildungsplatz finden. "Im Team Stärke zeigen" ist deshalb das Motto der diesjährigen Infoveranstaltung für Interessierte.

Vorgestellt werden am Infoabend der Ablauf einer Patenschaft, die Aufgaben, die ein Pate wahrnimmt, Fähigkeiten und Kenntnisse, die für Paten wichtig sind sowie die Unterstützungsleistungen des Freiwilligenzentrums für die freiwillige Tätigkeit und die Begleitung der Freiwilligen. Bereits tätige Ausbildungspaten berichten aus ihrer Praxis.

Die UBC Tigers sind Schirmherren des Patenprojekts. In Anlehnung an die Schirmherrschaft sind die Teilnehmenden im Anschluss herzlich an ein amerikanisches Buffet eingeladen.

Anwesend sind als Ausbildungspaten: Christiane Geck, Günther Tews, Heinz Pucknus und das Leitungsteam: Constance Meuer, Kurt Kühnpast und Dieter Dorn.

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander