Ehrungen zum 58. Europäischen Wettbewerb im Niedersächsischen Landtag

Hannover, 02.05.2011. Auf besondere Einladung von Landtagspräsident Hermann Dinkla werden am 05. Mai 2011 im Plenarsaal des Niedersächsischen Landtages die diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger des 58. Europäischen Wettbewerbs die Siegerpreise erhalten.

Auf besondere Einladung von Landtagspräsident Hermann Dinkla werden am 05. Mai 2011, 11.00 Uhr im Plenarsaal des Niedersächsischen Landtages die diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger des 58. Europäischen Wettbewerbs die Siegerpreise erhalten. Der Wettbewerb stand unter dem Motto "Europäisches Jahr der Freiwilligkeit". Die Siegerehrung wird Landtagspräsident Hermann Dinkla vornehmen.

2.673 Schülerinnen und Schüler von 43 Schulen aus Niedersachsen haben sich mit insgesamt 2.312 Arbeiten (2064 Einzelbeiträge und 248 Gruppenarbeiten) am 58. Europäischen Wettbewerb beteiligt. Insgesamt hat die Jury 83 Beiträge ausgezeichnet.

Der Europäische Wettbewerb wird bereits seit 1953 veranstaltet und hat zum Ziel, Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit zu eröffnen, sich in Wort und Bild mit Europa und dem Prozess der europäischen Einigung detailliert auseinanderzusetzen. Dieser Wettbewerb ist der älteste und größte seiner Art in Deutschland.

Präsident Dinkla: "Der Europäische Wettbewerb bietet seit seinem Bestehen Schülerinnen und Schülern eine herausragende Gelegenheit, sich intensiv mit Europa und dem Prozess der Europäischen Einigung zu befassen. Er trägt somit ganz wesentlich dazu bei, dass Europa gerade im Bewusstsein junger Menschen fest verankert ist.

Dieses Jahr hat sich der Wettbewerb dem Thema Freiwilligkeit und ehrenamtlicher Tätigkeit zugewandt. Bürgerschaftliches Engagement ist ein Markenzeichen demokratischer Gesellschaften. Ich begrüße deshalb sehr, dass sich die Jugendlichen diesem Thema gewidmet haben und dabei der Frage nachgegangen sind, auf welch vielfältige Weise sich Menschen in Europa für andere - und damit letztendlich für den Staat und die Gesellschaft - engagieren."

Musikalisch umrahmt wird die Preisverleihung wieder in bewährter Weise von der
Schülerband des Schiller-Gymnasiums Hameln.

Schülerinnen und Schüler folgender Schulen sind die Preisträger des Jahres 2011:

  • Tellkampfschule Hannover
    13 Preise
  • Goethe-Gymnasium Hildesheim
    7 Preise
  • KGS Sehnde, Alte Stadtschule Winsen
    je 6 Preise
  • Malschule Kunstkäfer Wolfsburg
    5 Preise
  • Erich-Kästner-Grundschule Wolfsburg, Malschule "Die Mäusewerkstatt" Sülfeld/Wolfsburg
    je 4 Preise
  • Schiller-Gymnasium Hameln, Kurt-Schwitters-Gymnasium Hannover, Elbmarschen-Schule Drochtersen (KGS), Kreishandelslehranstalt Rinteln, Graf-Friedrich-Schule Diepholz (Gy)
    je 3 Preise
  • Grundschule Moorkämpe Vorsfelde Wolfsburg, Eichendorffschule Wolfsburg (GS), Grundschule Höltinghausen, Humboldtschule Hannover (GY), Liebfrauenschule Cloppenburg (Gy), Lutherschule Hannover (GY), BBS Handel der Region Hannover (BBS), Malschule "In der Porschehütte" Wolfsburg, Grundschule Lehrte-Süd
    je 2 Preise
  • Grundschule Alt-Wolfsburg, Realschule Eschershausen, BBS Papenburg g/k, Gymnasium Leoninum Handrup
    je 1 Preis
zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander