Neue Online-Bibliothek mit Kurzberichten und Grafiken zum Freiwilligensurvey

bmfsfj_KTBerlin, 16.05.2011. Eine neue Online-Bibliothek ermöglicht in wenigen Klicks die Abfrage individuell zugeschnittener Zahlen und Fakten aus den Freiwilligensurveys 1999, 2004 und 2009 des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Die neue Online-Bibliothek auf www.initiative-zivilengagement.de ermöglicht in wenigen Klicks die Abfrage individuell zugeschnittener Zahlen und Fakten aus den Freiwilligensurveys 1999, 2004 und 2009 des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Mit dem Freiwilligensurvey hat das Bundesfamilienministerium ein öffentliches Informationssystem in Auftrag gegeben, das im fünfjährigen Rhythmus umfassende Daten zur Situation und Entwicklung des bürgerschaftlichen Engagements in Deutschland zur Verfügung stellt.

Der Survey gibt Auskunft darüber, wie sich freiwilliges Engagement in Struktur und Umfang seit 1999 entwickelt hat, wer sich wie in Deutschland engagiert, welche Motive dabei eine Rolle spielen, in welchem Umfeld Freiwillige agieren und was sie sich an Verbesserungen bei den Rahmenbedingungen wünschen.

Rund 400 Seiten stark ist der aktuelle Freiwilligensurvey. Schnelle Orientierung bietet darum die Online-Bibliothek auf www.initiative-zivilengagement.de, dem engagementpolitischen Informationsportal des Bundesfamilienministeriums. Hier können Interessierte den aktuellen Freiwilligensurvey gezielt nach bestimmten Schwerpunkten und Themen, auch bezogen auf bestimmte Bevölkerungsgruppen, durchsuchen.

Wie entwickelt sich das Engagement von jungen Menschen? Welche Motivation haben Ältere, sich zu engagieren? Warum sind Männer stärker als Frauen in freiwilligen Tätigkeiten vertreten? Welche Bundesländer sind Spitzenreiter im Engagement?

Anhand einer Schlagwortliste in der Rubrik "Die Zusammenfassungen" können die Nutzerinnen und Nutzer ihr persönliches Frageprofil erstellen. Sie erhalten daraufhin die passenden Kurzberichte mit den wichtigsten Fakten aus dem Survey sowie eine begleitende Infografik.

In einer persönlichen Infomappe können sie die Informationen, die für sie interessant sind, sammeln und jederzeit abrufen. Sowohl die Kurzberichte als auch die Infografiken sind für die Nutzung am Computer ebenso aufbereitet wie als Dokumente zum Ausdrucken.

Die Online-Bibliothek Freiwilligensurvey bietet als weiteres Serviceangebot in der Rubrik "Die Surveys" außerdem alle bisher erschienenen Hauptberichte des Freiwilligensurveys – 1999, 2004 und 2009 – als PDF-Dateien zum Herunterladen an.

Erweitert wird die Online-Bibliothek in Kürze zudem mit der Rubrik "Aus der Engagementforschung". Dort werden Fachpublikationen, Studien und Forschungsarbeiten zu finden sein, die auf Grundlage der Daten des Surveys weiterführende, vertiefende und spezifizierte Informationen und Ergänzungen zu einzelnen Themenbereichen liefern.

Hier gelangen Sie zur Online-Bibliothek Freiwilligensurvey: http://www.initiative-zivilengagement.de/wissen/onlinebibliothek.html

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander