Peers - Gleichartige helfen im neuen Land

160617 Logo Peer CounselingWolfenbüttel, 17.06.2016. Die Freiwilligenagentur in Wolfenbüttel möchte Geflüchtete für Ehrenämter motivieren. Im Projekt "Peers helfen" geben Menschen, die gleichartig (= peers) sind, einander Unterstützung.

Kein Mensch kennt die Ängste, Nöte, Bedürfnisse, Wünsche und Erwartungen derjenigen besser als diejenigen, die in einer ähnlichen Situation sind oder waren. Was seit Jahrzehnten erfolgreich unter dem Namen "Peer Counseling" in der Behindertenarbeit praktiziert wird, kann auf weitere Gruppen von Personen übertragen werden: Betroffene beraten Betroffene.

In Wolfenbüttel gibt es daher das Projekt "Peers helfen – Selbstbestimmt im neuen Land". Das Ziel des von der Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport e.V. durchgeführten und von der Aktion Mensch geförderten Projektes ist es, Flüchtlinge in bestehende Ehrenämter zu vermitteln und für sie neue Aufgabengebiete zu schaffen, die ihren Interessen entsprechen.

Peers helfen
Im Projekt "Peers helfen" werden ehrenamtliche Berater (m/w) ausgebildet, die selbst einmal Flüchtlinge waren. Durch aktives Zuhören finden sie heraus, welche Probleme die Angekommenen haben und wie sie diesen helfen können. Dazu leiten sie Ideenwerkstätten, organisieren Projekttreffen und führen Schulungen durch. So wird gleich die nächste Generation Peer-Berater ausgebildet.

Quelle und weitere Informationen: Website Freiwilligenagentur Wolfenbüttel

Kontakt
Freiwilligenagentur
Jugend-Soziales-Sport e.V.
Kleine Kirchstraße 3
38300 Wolfenbüttel
Tel.: 0 53 31 / 90 26 26
Fax: 0 53 31 / 98 49 56
E-Mail: info@freiwillig-engagiert.de

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer