Umweltschutzpreis des Landkreises Holzminden

Holzminden, 10.02.2004. Wie bereits in den vergangenen Jahren verleiht der Landkreis Holzminden auch in diesem Jahr den Umweltschutzpreis für besondere Leistungen auf dem Gebiet des Natur- und Umweltschutzes, die in 2003 und 2004 erbracht worden sind. Angesprochen sich alle interessierten Bürger; in diesem Jahr insbesondere Kindergärten und Schulen. Der Umweltschutzpreis wird in zwei Gruppen vergeben. In einer Gruppe werden Schulen, Jugendzentren oder Jugendgruppen, in der anderen Gruppe Verbände, Vereine oder sonstige Organisationen und Einzelpersonen ausgezeichnet.

Nur wenn es gelingt, Kinder spielerisch an die Natur heranzuführen und sie für die Schönheiten der Natur zu begeistern, werden sie sich als Erwachsene auch für deren Schutz einsetzen. Aus diesem Grund sind in diesem Jahr die folgenden zwei Themen für den diesjährigen Umweltschutzpreis ausgewählt worden:

Naturnahe Gestaltung von Schulhöfen und Kindergärten
Schulhöfe und Kindergärten müssen nicht immer grau und lieblos gestaltet sein, sie können auch zu einer "grünen Oase" werden, in der sich die Schülerinnen und Schüler und auch die Kindergartenkinder sowie die Lehrkräfte und Erzieherinnen erholen und neue Kraft schöpfen können. Damit der Schulhof/Kindergarten zu einer "grünen Oase" wird, gibt es folgende Gestaltungsmöglichkeiten:

  • Entfernung von Asphalt und Beton in Teilbereichen des Schulhofs als erster Schritt zu einer naturnahen Schulhofumgestaltung
  • Anlage eines Schulgartens (Anlage von Beeten, Kräuterspiralen, eines Kompostes, eines naturnahen Teiches)
  • Anlage von Sinnenwegen
  • Fassadenbegrünung
  • Anpflanzen von Hecken sowie die Anlage einer Streuobstwiese

Die naturnahe Gestaltung von Schulhöfen und Kindergärten ermöglicht nicht nur den Schülerinnen und Schülern sowie den Kindergartenkindern eine Vielzahl von Naturerfahrungen sondern verbessert auch das Wohnumfeld der Nachbarschaft.

Heranführen der Kinder an die Natur
Konkrete Beispiele hierfür wären die Organisation / Durchführung von

  • Projektwochen, bei denen der Unterricht im Wald stattfindet
  • "Waldwochen" bei denen Kindergartengruppen einige Tage im Wald verbringen
  • Aktionen, bei denen von Kindergruppen/Schulklassen ein Biotop gestaltet wird
  • Naturerfahrungsspiele für Kinder (Untersuchung von Kleinlebewesen im Bach)

    Zu beachten ist, dass der Preis nur an Personen oder Organisationen aus dem Landkreis Holzminden und für Leistungen, die sich auf das Kreisgebiet beziehen, verliehen wird.
    Vorschläge, für den Umweltschutzpreis 2003/2004, können bis zum 31. Dezember 2004 eingereicht werden beim
    Landkreis Holzminden
    Amt für Planung, Naturschutz und Bauaufsicht
    Postfach 13 53
    37593 Holzminden

    Für weitere Informationen steht Frau Wessel gern zur Verfügung:

    Zimmer 205
    Tel.: 055 31 / 707-283
    Email: andrea.wessel@landkreis-holzminden.de

  • (Quelle: Landkreis Holzminden)

    zurück

    Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

    Programme

    Versicherungsschutz im Ehrenamt

    Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
    der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

    Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
    Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

    Selbsthilfe
    Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
    bereich

    Mehrgenerationenhäuser
    Lebendiges und generations-
    übergreifendes Miteinander