Heinrich Schrader mit Bundesverdienstkreuz für ehrenamtliches Engagement geehrt

Braunschweig, 11.01.2008. Heinrich Schrader ist mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden. Damit wird das langjährige ehrenamtliche Engagement des 71-jährigen Braunschweigers gewürdigt.


Oberbürgermeister Dr. Gert Hoffmann überreichte die Auszeichnung im Namen des Bundespräsidenten bei einer Feierstunde im Altstadtrathaus. "Heinrich Schrader hat sich in besonderer Weise um den Vereinssport in Braunschweig verdient gemacht", sagte der Oberbürgermeister in seiner Laudatio. "Unter seiner Leitung hat sich der Turn- und Sportverein Schapen mit rund 1000 Mitgliedern zu einem der größten Sportvereine in Braunschweig entwickelt."

Schrader ist seit 1945 Mitglied des TSV Schapen, in dem er von 1963 bis 2006 erster Vorsitzender war. Heute ist er Ehrenvorsitzender des Vereins. 1974 initiierte Schrader den ersten "Internationalen Volkslauf" des TSV, der im vergangenen Jahr bereits zum 33. Mal gestartet wurde. Rund 1000 Sportler aus dem In- und Ausland nehmen in jedem Jahr an diesem Wettbewerb teil. Der Bau der Schapener Mehrzweckhalle im Jahre 1971 ging maßgeblich auf Schraders Initiative zurück, der sich auch in der Kommunalpolitik engagierte: Von 1960 bis 1986 saß er zunächst im Schapener Gemeinderat und nach der Gebietsreform im Orts- und Stadtbezirksrat.

Heinrich Schrader wurde in Würdigung seines Engagements für den Sport mehrfach ausgezeichnet. 1983 erhielt er die Goldene Ehrennadel des Stadtsportbundes Braunschweig, 1995 die Sportmedaille der Stadt und 2006 die Goldene Ehrennadel des Landessportbundes Niedersachsen.

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander