Besichtigung des Betreuungscafés für Ehrenamtliche und Angehörige von Demenzkranken

Oldenburg, 20.02.2008. Ehrenamtliche Betreuer und Bürger mit demenzkranken Angehörigen können das Betreuungscafé ohne vorherige Anmeldung am Mittwoch, 27. Februar besichtigen.

Am Mittwoch, 27. Februar, jeweils ab 10.30 Uhr und ab 15 Uhr kann das Betreuungscafé in der Bergstraße 6 besichtigt werden. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Rückfragen beantworten die Betreuungsstelle der Stadt Oldenburg, Telefon (0441) 235 3308, und der Betreuungsverein des Sozialdienstes katholischer Frauen e.V., Telefon (0441) 25024.

Das citynahe Betreuungscafé bietet die Möglichkeit, demenzkranke Angehörige für einige Stunden  auch samstags  betreuen zu lassen. Familien kann damit ein Bummel durch die Stadt oder ein Kaffeetrinken mit Freunden erleichtert werden, sagt Kerstin Wieboldt von der Betreuungsstelle der Stadt Oldenburg.

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander