Gesucht: Schöffen in Oldenburg und Wolfsburg

Oldenburg/Wolfsburg, 22.02.2008. Für das kommende Jahr 2009 werden in Oldenburg und Wolfsburg neue Schöffen gesucht. Jeder, der zwischen 25 und 69 Jahre alt ist, die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt und seinen Wohnsitz in Oldenburg bzw. Wolfsburg hat, kann sich bewerben.

Am 31. Dezember endet die Amtszeit der amtierenden Schöffen. Die Amtszeit der neuen Schöffen beträgt 5 Jahre. In Oldenburg und Wolfsburg werden deshalb neue Bewerber für das Schöffenamt gesucht. In Oldenburg sucht man in diesem Jahr insgesamt 242 Männer und Frauen als Bewerber, die am Amtsgericht oder am Landgericht Oldenburg als Vertreter des Volkes an der Rechtsprechung in Strafsachen teilnehmen wollen. Außerdem werden 114 Jugendschöffen und Jugendschöffinnen für die Jugendgerichtsbarkeit gesucht. Bewerben kann sich jeder, der zwischen 25 und 69 Jahre ist, die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt und seinen Wohnsitz in Oldenburg bzw. Wolfsburg hat.

An die Jugendschöffen werden vom Gesetz besondere Anforderungen gestellt. Sie sollen gemäß § 35 Jugendgerichtsgesetz erzieherisch befähigt und in der Jugenderziehung erfahren sein.

Gesucht werden die Schöffen für die kommende Amtszeit vom 1. Januar 2009 bis zum 31. Dezember 2013. Die Bewerbungsfrist endet in Oldenburg am 14. April. Fragen zum Schöffenamt beantwortet Ute Pollak vom Rechtsamt, Telefon (0441) 235 2380; Infos zum Jugendschöffenamt geben Manuela Bicos, Telefon (0441) 235 2720 und Jürgen Ahrens, Telefon (0441) 235 2763.

Anmeldeformulare und Informationen zur Wahl finden Sie im Internet unter www.oldenburg.de, aber auch im Rechtsamt in der Osterstraße 15, im Jugendamt in der Bergstraße 25 sowie in den Bürgerbüros Mitte, Pferdemarkt 14 und Nord, Stiller Weg 10.

In Wolfsburg endet die Bewerbungsfrist am 28. April 2008. Über die endgültige Zusage für ein Schöffenamt beim Amtsgericht Wolfsburg oder beim Landgericht Braunschweig entscheidet der Schöffenwahlausschuss, der beim Amtsgericht Wolfsburg gebildet wird und die Vorschlagslisten der Gemeinden des Amtsgerichtsbezirkes bekommt.

Interessierte Personen können sich telefonisch, per E-Mail, persönlich oder per Brief um ein Schöffenamt bewerben und sich über das Verfahren der Schöffenauswahl informieren. Ansprechpartnerin im Fachbereich Rats- und Rechtsangelegenheiten der Stadt Wolfsburg ist Isolde Gerecke, Telefon (05361) 28 21 99, isolde.gerecke@stadt.wolfsburg.de, Rathaus A, Zimmer 161, Porschestr. 49, 38440 Wolfsburg

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander