Bundesverband Deutscher Stiftungen verleiht Goldmedaille an Unternehmer Michael Otto

2123_KTBerlin, 28.02.2008. Der Bundesverband Deutscher Stiftungen ehrt Dr. Michael Otto, den Aufsichtsratsvorsitzenden der Otto Group, mit der "Medaille für Verdienste um das Stiftungswesen".

Bundespräsident Horst Köhler wird Otto im Rahmen des Deutschen StiftungsTages vom 25. bis zum 27. Juni in München diese höchste Ehrung im deutschen Stiftungswesen überreichen.

"Michael Otto wird für sein stifterisches Engagement als Unternehmer und Privatperson geehrt. Der Initiator und Mäzen vieler Projekte steht für einen neuen Stiftertypus. Ganz nach Unternehmerart baut er kleinere, aber klar profilierte Stiftungen und Initiativen auf und sorgt dafür, dass sie breite Unterstützung finden und so besonders zukunftsfähig und nachhaltig wirken. Den Erfolg teilt er dann gern mit anderen", begründet der Vorstandsvorsitzende Dr. Fritz Brickwedde die Entscheidung der Jury.

Der promovierte Volkswirt Otto hat zwei Stiftungen errichtet. Die Michael Otto Stiftung fördert seit 1993 in Deutschland, Europa und in Zentralasien Naturschutzprojekte. Diese haben das Ziel, die Lebensgrundlage Wasser sowie die vom Wasser geprägten Lebensräume zu bewahren.

Die 2005 ins Leben gerufene Stiftung Aid by Trade Foundation (vormals Foundation for Sustainable Agriculture and Forestry in Developing Countries, FSAF) möchte mit dem Projekt "Cotton made in Africaö gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Nichtregierungsorganisationen einen Beitrag zu Armutsbekämpfung und Umweltschutz in Entwicklungsländern und speziell Afrika leisten. Michael Otto gehört zu den Gründern der Deutschen Nationalstiftung. Er ist Vorsitzender des Kuratoriums der Werner Otto Stiftung und des Stiftungsrates der Umweltstiftung WWF Deutschland. Für die Stiftung Elbphilharmonie in seiner Heimatstadt Hamburg hat er 10 Millionen Euro gespendet. Zuletzt startete Michael Otto die Initiative "2 Grad - Deutsche Unternehmer für Klimaschutz", der sich mittlerweile 13 Unternehmer angeschlossen haben.

Die "Medaille für Verdienste um das Stiftungswesen" des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen ist undotiert und wurde zum ersten Mal im Jahr 1980 an den Unternehmer und Stifter Dr. Alfred Toepfer verliehen, zuletzt 2005 an den Juristen Dr. Gerhard Schmidt.

Weitere Informationen:
Anke Pätsch
Pressesprecherin
Leiterin Medien & Kommunikation
Telefon +49 (30) 89 79 47-27 | Fax -71
Mobil: (0179) 538 26 76
E-Mail: Anke.Paetsch@Stiftungen.org

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander