Forschung zur Qualifizierung Ehrenamtlicher und Arbeit mit Flüchtlingen gefördert

ehrenWERT_Logo_KTHannover, 12.12.2014. Im Rahmen des Programms ehrenWERT. bewilligt die Klosterkammer Hannover insgesamt rund 265.000 Euro für 17 Projekte.

In seiner jüngsten Sitzung sprach sich der ehrenWERT.-Fachausschuss der Klosterkammer Hannover dafür aus, 17 Projekte mit insgesamt 265.206,38 Euro zu fördern. Mit ihrem Förderprogramm unterstützt die Klosterkammer seit 2012 ehrenamtliche Arbeit in Projekten sowie die Qualifizierung Freiwilliger. Um Standards der Qualifizierungsmaßnahmen Ehrenamtlicher und den aktuellen Bedarf in Niedersachsen zu ermitteln, hat die Klosterkammer – gemeinsam mit der Staatskanzlei und dem Sozialministerium – eine wissenschaftliche Untersuchung angeregt. Nun wird die Studie an der Universität Oldenburg mit 40.000 Euro gefördert. "Die Ergebnisse sollen helfen, Qualifizierungsmaßnahmen weiterzuentwickeln und besser auf den bestehenden Bedarf an Angeboten für Ehrenamtliche zu reagieren", sagt Anna Mohr, Programmleiterin von ehrenWERT.

Um die Arbeit mit Flüchtlingen drehen sich zwei Projekte: Der Caritasverband für die Diözese Hildesheim plant Fortbildungen für Gruppen von jeweils 50 Freiwilligen, die mit Flüchtlingen arbeiten. Dabei soll es um die aktuelle Situation der größten Flüchtlings- gruppen, Wege der Begleitung sowie die Vernetzung von Unterstützergruppen gehen. Die Klosterkammer fördert diese Initiative mit 22.275 Euro. Das Diakonische Werk der Ev.-luth. Kirchenkreise Hittfeld und Winsen wird eine Halbtagsstelle im Landkreis Harburg einrichten, um dort einen Anlaufpunkt für Ehrenamtliche zu schaffen. An dieser zentralen Stelle können etwa Qualifizierungsangebote vermittelt und Kooperationen koordiniert werden. 49.900 Euro stellt die Klosterkammer für dieses Vorhaben bereit.

Um praktische Hilfe für junge Familien geht es in dem Projekt "Wunschgroßeltern" in Langenhagen. In das Wohngebiet Weiherfeld sind viele junge Familien gezogen, Seniorinnen und Senioren möchten sich dort engagieren, wie eine Umfrage ergab. Deshalb startet der Diakonieverband Hannover-Land die Vermittlung älterer Ehrenamtlicher an junge Familien. Grundlage sind Erfahrungen aus dem Stadtgebiet Hannover. Die Klosterkammer unterstützt das Vorhaben für drei Jahre mit insgesamt 40.000 Euro.

Ehrenamtliche Begleiter sollen benachteiligte Jugendliche in ihrer Entwicklung unterstützen – das ist Ziel der Initiative "t(w)ogether – Wege suchen, finden, gehen" vom Bund der Katholischen Jugend in Osnabrück. Die Begleiter werden geschult, sammeln sich zum Austausch an einem Auftakt- und Abschlusswochenende und werden beraten. Das Projekt fördert die Klosterkammer mit 10.326,75 Euro.

Weitere geförderte Projekte:

Projekttag für Ehrenamtliche: Die Situation der Kirche in einer säkularen Großstadt, Antragsteller: Kath. Pfarramt St. Vincentius, Haselünne; Fördersumme: 768,75 Euro

Laube – ein Sitzplatz im Grünen für alle Gemeindegruppen; Antragsteller: Ev.-luth. Pfarramt Banteln; Fördersumme: 1.500 Euro

Halbzeit 1:0 für die KV-Arbeit: Fortbildungsveranstaltung für Kirchenvorstände; Antragsteller: Ev.-luth. Kirchenkreisverband Osnabrück; Fördersumme: 1.000 Euro

Qualifizierung zum/zur Märchenerzähler/in; Antragsteller: Der Paritätische Niedersachsen e.V.; Fördersumme: 1.500 Euro

Förderung der Lesementoren; Antragsteller: Mentor – die Lesehelfer Eschede e.V.; Fördersumme: 865,13 Euro

In allen Sprachen – Vorlesepaten in Kindertageseinrichtungen; Antragsteller: Förderverein der Stadtbibliothek Syke e.V.; Fördersumme: 3.131,25 Euro

Einführung in die Mentorentätigkeit; Antragsteller: Mentor – die Leselernhelfer Isenbüttel e.V.; Fördersumme: 400 Euro

Kulturbegleiter in Wilhelmshaven; Antragsteller: Gemeinnützige Gesellschaft für Paritätische Sozialarbeit mbH Wilhelmshaven; Fördersumme: 1.687,50 Euro

Qualifizierungsmaßnahme Effekt im Bereich des Freiwilligen- managements; Antragsteller: Caritasverband für die Diözese Osnabrück e.V.; Fördersumme: 20.744 Euro

Nachtwanderer als Ansprechpartner für Jugendliche in der Stadt Garbsen; Antragsteller: Stadt Garbsen, Abteilung Jugend und Integration; Fördersumme: 7.900 Euro

Qualifizierung innerhalb der Malteser Notfallvorsorge und des Katastrophenschutzes zum Rettungssanitäter; Antragsteller: Malteser Hilfsdienst e.V./ Malteser Migranten Medizin, Hannover; Fördersumme: 21.000 Euro 

Freiwilligenarbeit auf den Goslarschen Höfen; Antragsteller: Goslarsche Höfe, Integrationsbetrieb gGmbH; Fördersumme: 42.208 Euro

Pressemitteilung der Klosterkammer Hannover

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander