„Woche des bürgerschaftlichen Engagements“ eröffnet

BBE-Logo_KTBerlin, 16.09.2011. Unter dem Motto "Engagement macht stark!" ist am Freitag die bundesweite "Woche des bürgerschaftlichen Engagements" eröffnet worden.

Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Hermann Kues, hat die Woche des bürgerschaftlichen Engagements" in Berlin eröffnet. Das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) organisiert die bundesweite Aktionswoche.

Bis zum 25. September laufen zahlreiche Projekte und Veranstaltungen rund um das Thema bürgerschaftliches Engagement. Die Schirmherrschaft hat der Bundespräsident Christian Wulff übernommen.

"Rund 23 Millionen Menschen in Deutschland übernehmen ehrenamtlich aktive Verantwortung für andere", erklärt Dr. Hermann Kues. "Ihr Einsatz stärkt den Zusammenhalt in der Gesellschaft – dafür verdienen sie unsere ganze Anerkennung und persönlichen Dank. Die Woche des bürgerschaftlichen Engagements macht deutlich, was Freiwillige alles leisten und was dieser Einsatz für uns alle bedeutet."

Der Vorsitzende des Bundesnetzwerkes Bürgerschaftliches Engagement, Prof. Dr. Thomas Olk, ergänzt: "Die rekordverdächtigen rund 2.000 Aktionen, mit denen sich Engagierte auch in diesem Jahr wieder beteiligen, zeigen, dass dieser Gedanke in unserer Gesellschaft angekommen ist und sogar stetig an Bedeutung zunimmt. Das bestätigt uns in unserer Arbeit."

Die "Woche des bürgerschaftlichen Engagements", die vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wird, präsentiert bundesweit innovative Projekte und ein großes Spektrum an Aktionen, Ideen und Beispielen, unter anderem in den Bereichen Bildung, Sport, Kultur, Umweltschutz, Gesundheit und Migration.

Mehr Informationen unter: www.engagement-macht-stark.de

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander