Projekte für das junge Europa

Berlin, 01.06.2004. 27 Schüler- und Jugendgruppen aus Deutschland und Mittel- und Osteuropa erhalten über das Programm "Junge Wege in Europa" der Robert Bosch Stiftung die Möglichkeit, ab Mai 2004 ihre gemeinsamen Projekte umzusetzen.

Für eine Förderung durch das Programm "Junge Wege in Europa" wurden in einem ersten Durchgang 27 Projektvorschläge von Schüler- und Jugendgruppen aus Deutschland und Mittel- und Osteuropa von einer Auswahlkommission ausgewählt. Sie können seit Mai 2004 umgesetzt werden.

Die Robert Bosch Stiftung unterstützt seit 1998 mit dem Programm "Junge Wege in Europa" eine junge Generation bei der Gestaltung eines friedlichen und partnerschaftlichen Europas. Der Förderwettbewerb wird zweimal jährlich ausgeschrieben und bietet neben der finanziellen Unterstützung auch die Möglichkeit zur Qualifizierung und Vernetzung der Projektteilnehmer. Für das Projektjahr 2004/2005 stehen 500.000 Euro zur Förderung der Projektpartnerschaften zur Verfügung.

"Welches sind die Energieformen von morgen?", "Wie tragen Jugendsymbole zur Bildung einer europäischen Identität bei?" oder "Welche Spuren einer gemeinsamen europäischen Geschichte finden wir in Lettland und Litauen?" sind Fragen, auf die Jugendliche aus Deutschland und Mittel- und Osteuropa bei einer mindestens zehntägigen Begegnung Antworten suchen.

Die Vielfalt der Themen und Ideen spiegelt sich in der Vielfalt der Umsetzungsformen wieder: Theater- und Musikstücke werden erstellt, Reiseführer geschrieben, Energiekoffer gebaut, Ausstellungen gezeigt oder öffentliche Diskussionsrunden veranstaltet.

Die Partner der jungen Deutschen kommen aus Bosnien und Herzegowina, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien, Russland, Slowenien, Tschechien und Ungarn.

Kontakt: Astrid Stefani, Programmleiterin, Telefon 0049-(0)30 -31 51 74 75, Fax 0049-(0)30 -31 51 74 71, astrid.stefani@jungewege.de

Projektjahr 2004/2005, 1. Ausschreibung, Geförderte Projekte in Niedersachsen

Institutionen

MOE-Partner

Projekttitel

Durchführungs-zeitraum

Durchführungsort

1. Beeke-Schule Scheeßel 2. E. Birznieka-Upisa 1. Pamatskola Tukums

LETTLAND

Restaurierung des deutschen Friedhofes in Tukums/ Lettland

13.06.-24.06.2004

Tukums, Lettland

1. Berufsbildende Schulen Rotenburg 2. SOUP Zlate Moravce

SLOWAKEI

Erstellen einer Bridenverbindung auf Grundlage eines zuvor gemeinsam erstellten technischen Wörterbuches

17.09.-25.09.2004

Zlate Moravce, Slowakei

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander