Helfende Hand 2014: Die Finalisten stehen fest!

HelfendeHand2014Berlin, 10.09.2014. Der Förderpreis "Helfende Hand 2014" des Bundesministeriums des Innern geht in die entscheidende Phase: Rund 230 Bewerberinnen und Bewerber aus ganz Deutschland haben ihre Ideen, Konzepte und Projekte eingesandt. Die Jury hat nun 15 von ihnen ausgewählt. Bürgerinnen und Bürger können online für ihren Favoriten abstimmen.

Der Förderpreis "Helfende Hand 2014" des Bundesministeriums des Innern geht in die entscheidende Phase: Rund 230 Bewerberinnen und Bewerber aus ganz Deutschland haben ihre Ideen, Konzepte und Projekte eingesandt. Die Jury - bestehend aus neun Fachleuten im Bereich Bevölkerungsschutz - hat nun 15 von ihnen ausgewählt. Dabei nominierten die Juroren fünf Projekte in der Kategorie "Jugend und Nachwuchs", fünf weitere in der Kategorie "Innovative Konzepte" sowie fünf Unternehmen in der Kategorie "Vorbildliche Arbeitgeber".

Die Qualität der Bewerbungen ist dabei auch im sechsten Jahr des Bestehens des Förderpreises und insgesamt fast 1.000 Bewerberprojekten ungebrochen hoch; viele von ihnen untermauern dabei vor allem, wie kreativ und innovativ die Helferinnen und Helfer heute mit dem Thema Nachwuchsgewinnung umgehen und damit einen wichtigen Beitrag auch für die Zukunft des Bevölkerungsschutzes leisten.

Nominierte für die "Helfende Hand 2014"
Die Finalisten in der Kategorie "Jugend und Nachwuchs" sind folgende Projekte: "Ehrensache! Ich mache weiter" der Jugendfeuerwehr aus Bremen, "Jugend-Einsatz-Team" der DLRG aus Berlin, "Kämpfe mit uns" der Hamburger Malteser, "Laufen statt Saufen" der Jugendfeuerwehr aus Deisel in Nordhessen und "Schulanfänger – und Geburtenaktion" der Freiwilligen Feuerwehr im niedersächsischen Katlenburg-Lindau.

In der Kategorie "Innovative Konzepte" nominierte die Jury das "Team Mecklenburg-Vorpommern" des DRK-Landesverbandes, "PROTECT – Lernen und Helfen im Ehrenamt" der Berliner Malteser, "Feuerwehr-Pfand" der Freiwilligen Ortsfeuerwehr aus dem niedersächsischen Martfeld, "Demokratiepartner/innen" der Deutschen Jugendfeuerwehr Berlin und "Ehrenamtlich. Für dich. Für Münster." einer Arbeitsgemeinschaft aller ansässigen Hilfsorganisationen der Stadt Münster in Nordrhein-Westfalen.

Schließlich wurden in der Kategorie "Vorbildliche Arbeitgeber" der Ockenheimer Jürgen Schnell Transporte und Baustoffhandel aus Rheinland-Pfalz, die Flughafen München GmbH, die Liebherr-MCCtec GmbH aus Rostock, die JoLa Rent GmbH aus Rösrath und die holsteinische Raffinerie Heide GmbH nominiert.

Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière wird die Preisträger in den jeweiligen Kategorien am 1. Dezember 2014 in Berlin persönlich ehren.


Publikumspreis - Stimmen Sie ab!
Eines der ausgewählten Projekte darf sich auch in diesem Jahr über den Publikumspreis freuen. Ab dem 9. September 2014 haben Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit auf der Internetseite www.helfende-hand-foerderpreis.de selbst zum Juroren zu werden und sich über alle Nominierten zu informieren und für ihren Favoriten zu stimmen.

Pressemitteilung des Bundesministeriums des Innern

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander