Siegerehrung beim Integrationswettbewerb

Bürger für BürgerBerlin, 11.03.2009. Die Sieger beim bundesweiten Wettbewerb "Teilhabe und Integration von Migrantinnen und Migranten durch bürgerschaftliches Engagement" der Stiftung Bürger für Bürger kommen aus Mülheim an der Ruhr, Kehl und Dessau.

Die Bundessieger sowie fünf Anerkennungspreise wurden gestern Abend bei einer großen Preisverleihung im Roten Rathaus in Berlin im Beisein von rund 200 Gästen bekannt gegeben und gekürt.
Klaus Riegert, Vorsitzender der Arbeitsgruppe Sport und Ehrenamt der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, regte an, dass die ausgezeichneten Projekte auch andernorts nachgeahmt und umgesetzt werden sollten, da bürgerschaftliches Engagement ein wichtiger Baustein für eine erfolgreiche Integration sei.

Beim Sieger, dem Centrum für bürgerschaftliches Engagement in Mülheim an der Ruhr, arbeiten mehr als 30 jugendliche Migrantinnen und Migranten gemeinsam mit Einheimischen als Kulturbotschafter/innen, die anderen Jugendlichen ausgewählte Kulturstätten vorstellen.

Den zweiten Platz belegte das Kriminalpädagogische Konfliktmanager-Projekt "Rückenwind" des Deutschen Roten Kreuzes Kreisverband Kehl. Dritter wurde der St. Johannis Jugendmigrationsdienst aus Dessau-Roßlau.

Einen Anerkennungspreis erhielten die Stiftung Kultur- und Begegnungszentrum aus Waldsassen ("Der Besinnungspfad: Wasser in den Welt-Religionen – als verbindendes Element") und die "StadtteilBotschafter" der Stiftung Polytechnische Gesellschaft aus Frankfurt am Main. Außerdem wurden ausgezeichnet: Die Sportgemeinschaft Berlin-Treptow 93 e.V., Babel – Gruppe der Sprach- und Kulturmittelnden aus Potsdam und die Bremer muttersprachlichen Elternlotsen.

Die Auszeichnung der Preisträger erfolgt durch Geldpreise (1. Preis: 2.500 EUR, 2. Preis: 1.500 EUR, 3. Preis: 1.000 EUR sowie vier weitere Anerkennungspreise in Höhe von 500 EUR, ein undotierter) sowie Öffentlichkeitsarbeit (Presseinformationen, öffentliche Preisträgerveranstaltung, Internet-Präsentation und Kontakte). Der Wettbewerb wird unterstützt von der DFB-Stiftung Egidius Braun.

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander