Anhebung der Steuerfreibeträge für kommunale Volksvertreter

2446_KTHannover, 14.05.2009. Das Niedersächsische Finanzministerium hat neue Informationen zur steuerlichen Behandlung von Entschädigungen für ehrenamtliche Mitglieder kommunaler Volksvertretungen veröffentlicht.

Auf Initiative Niedersachsens sind die pauschalen Steuerfreibeträge für ehrenamtliche Mitglieder eines Gemeinde- oder Stadtrates und der Kreistage nach nunmehr fast 20 Jahren rückwirkend ab 1.1.2009 um ca. 15 % angehoben worden (siehe nachfolgende Tabelle sowie den Erlass des Niedersächsischen Finanzministeriums vom 12.5.2009 – S 2337 – 8 – 3341, Nds. MBl. 2009 S. 516):

1. Ehrenamtliche Mitglieder eines Gemeinderats oder Stadtrats

In einer Gemeinde oder Stadt mit Einwohnern von

Monatlich Jährlich

Ab 01.01.2002
bis 31.12.2008

Ab
01.01.2009

Ab 01.01.2002
bis 31.12.2008

Ab
01.01.2009

Höchstens 20.000

90 €

104 €

1.080 €

1.248 €

20.001 bis 50.000

144 €

166 €

1.728 €

1.992 €

50.001 bis 150.000

177 €

204 €

2.124 €

2.448 €

150.001 bis 450.000

223 €

256 €

2.676 €

3.072 €

Mehr als 450.000

266 €

306 €

3.192 €

3.672 €


2. Ehrenamtliche Mitglieder eines Kreistags

In einem Landkreis mit Einwohnern von

Monatlich Jährlich

Ab 01.01.2002
bis 31.12.2008

Ab
01.01.2009

Ab 01.01.2002
bis 31.12.2008

Ab
01.01.2009

Höchstens 250.000

177 €

204 €

2.124 €

2.448 €

mehr als 250.000

223 €

256 €

2.676 €

3.072 €


zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander