Kreis und Stadt Leer bieten Jugendleiter-Ausbildung an

Leer, 25.08.2005. Die Kreisjugendpflege des Landkreises Leer bietet zusammen mit der Kinder- und Jugendförderung der Stadt Leer für Jugendliche ab 16 Jahre eine Jugendleiter-Ausbildung an. Vom 08. bis zum 28. Oktober werden zukünftigen JugendleiterInnen praxisorientiert pädagogische und rechtliche Grundlagen vermittelt.

Angesprochen sind alle Jugendlichen und Erwachsenen, die in der Jugendarbeit von Vereinen, Verbänden, Kirchen, der Kinder- und Jugendförderung der Stadt Leer und den Gemeindenjugendpflegen des Landkreises aktiv sind oder werden wollen. Die Ausbildung findet vom 8. bis zum 28. Oktober statt.

1233_LTPraxisorientiert werden den zukünftigen JugendleiterInnen pädagogische und rechtliche Grundlagen vermittelt. Zum Seminarinhalt gehören auch die Themen Öffentlichkeitsarbeit und Programmgestaltung, Ziele und Aufgaben sowie Formen und Methoden der Jugendarbeit. Ebenso werden der Umgang mit dem Sportmobil und seine Einsatzmöglichkeiten erprobt. Als Bestandteil der Jugendleiterausbildung wird außerdem ein Grundkurs in Erster Hilfe gefordert.

Die Seminarkosten pro Teilnehmer betragen 30 Euro zuzüglich der Teilnahmegebühr für den Erste-Hilfe-Kurs. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung erforderlich.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es bei der Kreisjugendpflege des Landkreises Leer bei Jutta Fröse unter der Telefonnummer 04 91/9 26-13 40 oder im Jugendzentrum bei Doris Adebahr unter der Telefonnummer 04 91/96 06 75 20.

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander