Projekt "KulturKontakt" erfolgreich angelaufen

Oldenburg, 01.03.2006. Das seit Ende letzten Jahres angelaufene Projekt "KulturKontakt" der Agentur :ehrensache der Stadt Oldenburg und der Kulturetage weitet sich aus. Kulturinteressierte Bürger über 60 können sich in 17 Kultur- und Bildungseinrichtungen durch geschulte Ehrenamtliche kostenlos begleiten lassen.

Mit im Angebot von "KulturKontakt" sind mittlerweile das Oldenburgische Staatstheater, die August-Hinrichs-Bühne, die Kulturetage, das Theater Hof/19, das Theater Wrede, die Studentenwerksbühne Unikum, die Konzertreihe Singer´s & Player´s Club im Theater Laboratorium, das Stadtmuseum, das Horst-Janssen-Museum, das Edith-Ruß-Haus, das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte, das Landesmuseum für Natur und Mensch, die Volkshochschule, die katholische Erwachsenenbildung, die Evangelische Erwachsenenbildungsstätte, das Gesundheitshaus und das Cine K. (das Foto zeigt die Leiter der beteiligten Einrichtungen).

1552_LTDie Kulturbegleiter kümmern sich um die Eintrittskarte, holen die Person zum verabredeten Zeitpunkt zu Haus ab, begleiten sie während der jeweiligen Veranstaltung oder auch während eines Museumsbesuches und fahren den zu Begleitenden anschließend nach Hause. Der Begleitservice selbst erfolgt ehrenamtlich und ist somit für die Begleiteten kostenlos. Die Eintrittskarte muss jedoch bezahlt werden. Die 27 freiwilligen Kulturbegleiter sind vom Organisationsteam der Agentur :ehrensache geschult und durch die Stadt Oldenburg versichert. Sie erhalten eine Freikarte für die Veranstaltung.

"KulturKontakt" möchte die aktive Teilhabe am kulturellen Leben aller Bürger fördern. In Oldenburg leben immerhin 36.000 Menschen, die über 60 Jahre alt sind. Für einige dieser Menschen stellt der Weg zum Veranstaltungsort ein Hindernis dar. Manche wünschen sich aber einfach nur eine kompetente und angenehme Begleitung für eine kulturelle Veranstaltung. Die bisherigen Erfahrungen mit "KulturKontakt" haben gezeigt, dass sich ein gemeinsamer Besuch für den zu Begleitenden und den Kulturbegleiter als so genannte "Win-Win-Situation" darstellt. Beide Beteiligten empfanden den Abend oder den Nachmittag als sehr positiv und bereichernd.

Allgemeine Auskünfte zum Projekt "KulturKontakt" gibt Monika Engelmann-Bölts unter Tel. 0441 / 235-23 11. Interessierte, die eine Kulturbegleitung anfordern möchten, wenden sich bitte mittwochs zwischen 16 und 18 Uhr an das Projekt "KulturKontakt" unter Tel. 0441 / 235-36 91. Außerhalb der Telefonzeit ist ein Anrufbeantworter geschaltet. Bei Interesse kann auch eine E-Mail an ehrensache@stadt-oldenburg.de gesendet werden.
zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander