Kiwanis lobt Förderpreis "Jugend für die Jugend" aus

Lingen_Ems_KTLingen (Ems), 21.07.2015. Der Kiwanis-Club Meppen/Lingen lobt zum ersten Mal den Förderpreis "Jugend für die Jugend" aus. Bis zum 31. Juli 2015 können Haupt- und Ehrenamtstätige in Institutionen aus Lingen und Umgebung Jugendliche vorschlagen, die sich in ihrer Freizeit stark in Jugendprojekten engagieren.

Mit dem Förderpreis "Jugend für die Jugend" möchte der Kiwanis-Club Meppen/Lingen das ehrenamtliche Engagement von Jugendlichen in Jugendprojekten würdigen. "Ehrenamt und Engagement muss belohnt werden. Es ist heutzutage nicht selbstverständlich, dass sich Jugendliche stark in ihrer Freizeit engagieren", wirbt Siegfried Zech, Vorstandsmitglied des Service-Clubs, für die Teilnahme am Wettbewerb.

Der Förderpreis "Jugend für die Jugend" richtet sich an Institutionen in Lingen (Ems) und Umgebung. Haupt- und Ehrenamtstätige von Vereinen, Kirchengemeinden, Freizeitgruppen oder anderen Institutionen können jugendliche Ehrenamtliche, die sich in Jugendprojekten engagieren bis zum 31. Juli 2015 für den mit 500 Euro dotierten Preis vorschlagen.

Die Bewerbung kann formlos mit Kontaktdaten des Bewerbers, Nennung von Name, Alter und kurzer Beschreibung des herausragenden Engagements des Nominierten an den Kiwanis-Club Meppen/Lingen erfolgen. Alle Vorschläge sind zu senden an: Dr. Ruppert Manneck
Lingener Straße 7
49716 Meppen
oder per E-Mail an ruppert.manneck@kiwanis-meppen-lingen.de
Die Preisübergabe erfolgt am 12. September 2015 im Rahmen des Jo-Jo Konzerts der Lingener Kirchengemeinden. Die Bewerberinnen und Bewerber werden benachrichtigt, sobald die Jury eine Preisträgerin oder einen Preisträger ermittelt hat.

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander