Minister Ehlen lobt Engagement

Braunschweig, 19.08.2004. Rund 120 interessierte Bürgerinnen und Bürger aus Bodenfelde und Uslar haben an einem Fachgutachten zur agrarstrukturellen Entwicklungsplanung mitgearbeitet.

Die Schaffung von Perspektiven und Planungssicherheit für die Landwirte um Bodenfelde und Uslar - dieses Ziel hat die Agrarstrukturelle Entwicklungsplanung (AEP), die die Bezirksregierung Braunschweig in Uslar vorstellte. Rund zwei Jahre lang haben Vertreter von Behörden und Verbänden sowie rund 120 interessierte Bürgerinnen und Bürger aus dem Flecken Bodenfelde und der Stadt Uslar unter Leitung der Ingenieurbüros KoRiS und NLG an diesem Fachgutachten gearbeitet. Es soll neue Wege der Landwirtschaft, der dörflichen Entwicklung, des Naturschutzes und der Naherholung aufzeigen.

780_LTLandwirtschaftsminister Hans-Heinrich Ehlen dankte bei einer Feierstunde im Städtischen Museum in Uslar vor allem den ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürgern, die sich in mehreren Arbeitsgruppen in die Erstellung der Planung eingebracht hatten. "Ohne sie wäre dieses Gutachten so nicht möglich gewesen." Minister Ehlen unterstrich, dass die Beteiligung der Öffentlichkeit an solchen Gutachten ausdrücklich erwünscht sei.

Die Agrarstrukturelle Entwicklungsplanung hat das Ziel, Entscheidungshilfen für den wirkungsvollen Einsatz staatlicher Fördermittel zu geben und kann Grundlage für konkrete Planungen sein. Für den Bereich Bodenfelde und Uslar regt das Gutachten zu 47 Projektvorschlägen an.

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander