Senioren - Botschafter für Europa

Lüneburg, 22.11.2004. Das Bildungs- und Tagungszentrum Ostheide und die Bezirksregierung Lüneburg wollen Senioren als Botschafter für die Erweiterung Europas gewinnen.

Das Bildungs- und Tagungszentrum Ostheide in Barendorf beteiligt sich gemeinsam mit dem Europa-Büro der Bezirksregierung Lüneburg an einer aktuellen Ausschreibung der Europäischen Kommission, mit der Informationsmaßnahmen zur EU-Erweiterung gefördert werden. Die Idee der beiden Antragsteller ist es, Senioren als Botschafter für die Erweiterung Europas zu gewinnen. Ziel des Projektes ist es, Funktionsträger aus unterschiedlichen Senioren-Organisationen in Niedersachsen zu "Senioren-Botschaftern für die EU-Erweiterung" auszubilden. Sie sollen anschließend in (ihren) Senioren-Organisationen als Multiplikatoren für Europa-Themen tätig werden. Zielgruppe sind Menschen der Altersgruppe 55-plus. "Zusammen mit Senioren aus neuen und künftigen EU-Mitgliedstaaten sollen Chancen und Risiken sowie Vorurteile gegenüber einem größer werdenden Europas erarbeitet und diskutiert werden" erläutert Karin Bouwer, Projektleiterin im Bildungs- und Tagungszentrum Ostheide.

Nach den guten Erfahrungen mit den ausgebildeten Jugendbotschaftern, die mehr als 4.700 Jugendliche in rund 30 Veranstaltungen über die EU-Erweiterung informierten, hoffen wir auf eine ähnliche Wirkung, wenn sich die Seniorenbotschafter auf den Weg machen" ergänzt Monika Scherf zur Zielsetzung des Projektes.
Das Projekt gliedert sich in vier Module. Im ersten Modul werden 40 ausgewählte Funktionsträger zu aktuellen Europa-Themen, insbesondere zum Thema EU-Erweiterung, geschult. Während des zweiten Moduls werden die Teilnehmer auf ihre Aufgabe vorbereitet, über Europa und die EU mit attraktiven Aktivitäten und Aktionen zu informieren. Damit sie die Lebenswelten der älteren Generation in den alten, neuen und zukünftigen Mitgliedsländern der Union besser kennen lernen, werden zu diesem Modul Gäste aus Polen, Ungarn, der Türkei, Österreich und Skandinavien in Barendorf erwartet. Im dritten Modul verpflichten sich die anerkannten Senioren-Botschafter innerhalb von 12 Aktionswochen mit größtmöglicher Öffentlichkeitsarbeit über Europa zu informieren. Bestandteil des vierten Moduls ist die Projektevaluierung und die Präsentation der Ergebnisse. Sie ist am Europatag 2006 vorgesehen, der alljährlich am 9. Mai gefeiert wird. Hier sollen die Ergebnisse zunächst einer regionalen Öffentlichkeit vorgestellt werden. Anschließend ist eine Reise nach Brüssel geplant, wo die Ergebnisse Mitgliedern des Europäischen Parlaments, der EU-Kommission und in der Niedersächsischen Landesvertretung vorgestellt und diskutiert werden.

Auch wenn der Projektstart erst für Mai 2005 vorgesehen ist, so können sich Interessierte schon jetzt mit dem Bildungszentrum in Barendorf (04137 / 812523) oder mit dem Europa-Büro der Bezirksregierung Lüneburg (04131 / 152420) in Verbindung setzen.

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander