Die Helfer und "ihr" Kirchentag

Hannover, 23.11.2004. Zum 30. Deutschen Evangelischen Kirchentag vom 25. bis 29. Mai 2005 in Hannover werden Helfer gesucht, die das Ereignis gestalten und unterstützen.


765_LTDie Helfereinsätze haben eine lange Tradition bei Kirchentagen. Seit Hamburg 1981 gibt es diese Einrichtung in der Form, wie man sie heute kennt - und es spricht doch für sich, dass sich seitdem alle zwei Jahre aufs Neue mehr als 4.000 Ehrenamtliche auf den Weg zum Kirchentag machen, um dort ohne Bezahlung für das Großereignis mit zu arbeiten. Ohne die fleißigen Helferinnen und Helfer läuft nichts mehr bei der Veranstaltung: Sie sind Dolmetscherinnen, Einlasskontrolleure, Auskunftgeberinnen, Ordnungsdienstler, Müllsortiererinnen, Abwäscher, Fahrerinnen, Staplerfahrer, Steigerinnen, Parkplatzeinweiser, Papphockerfalterinnen, Maler, Schildermacherinnen, Tapezierer, Teppichlegerinnen, Plakatkleber und und und ...

Mit Begeisterung und Engagement sind die Helferinnen und Helfer an den fünf Kirchentagstagen zwischen sieben und acht Stunden im Einsatz - einige auch fast rund um die Uhr. Ganz bewusst verzichten die Organisatoren des Kirchentages auf angemietete "Berufshelfer", die wie ein Fremdkörper unter den Teilnehmenden wirken. Und die vergangenen 20 Jahre haben gezeigt, dass die Helferinnen und Helfer mit ihrem Einsatz und Eifer mangelnde Berufserfahrung in ihrem Aufgabenbereich mehr als wettmachen.

Die Helferinnen und Helfer kann man an ihrem Helferhalstuch gut erkennen. Neben einem unvergleichlichen Erlebnis bietet der Kirchentag den Helfenden eine Fahrkarte für den öffentlichen Nahverkehr in Hannover und freien Zutritt zu allen Veranstaltungen sowie eine Unterkunft im Gemeinschaftsquartier und Verpflegung.

Wer Lust bekommen hat zu helfen und älter als 18 Jahre ist (Jugendliche ab 16 Jahre können zusammen mit einem volljährigen Gruppenleiter dabei sein), kann ab November 2004 die Helferunterlagen in der Geschäftsstelle des 30. DEKT in Hannover anfordern.

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander