Delmenhorst würdigt Engagement: Stadt zeichnet Initiativen aus

Delmenhorst, 20.12.2005. Die Gemeinschaft Hasport, die Delmenhorster Tafel und der Delmenhorster Lesespaß sind heute im Rathaus mit dem Preis für Bürger- und Umweltengagement ausgezeichnet worden. Die Stadt Delmenhorst hat diesen Preis zum zweiten Mal vergeben.

Oberbürgermeister Carsten Schwettmann würdigte bei der Preisverleihung das bürgerschaftliche Engagement, das in Delmenhorst traditionell sehr gut ausgeprägt sei. Insgesamt seien offiziell 2349 Ehrenamtliche in der Stadt tätig. "Tatsächlich sind vermutlich doppelt so viele, wenn nicht gar noch mehr Menschen aktiv", sagte der Oberbürgermeister in seiner Lobrede.

Die Gemeinschaft Hasport hat für ihre Projekte "Ein Stadtteil lernt Deutsch", "Hausaufgabenhilfe" und "Verschönerung der Mietergärten" den ersten Preis erhalten. Oberbürgermeister Schwettmann überreichte die 1473_LTUrkunde und den mit dem Preis verbundenen Scheck in Höhe von 500 Euro. Seit Jahren leistet die Gemeinschaft Hasport ehrenamtliche Integrationsarbeit und kümmert sich um sozial schwächere Menschen.

Der zweite Preis, verbunden mit einem Scheck in Höhe von 300 Euro, ging an die Delmenhorster Tafel, die seit 2001 Lebensmittel an sozial Schwache verteilt. 20 Helfer, davon zwei Fahrer und zwei Beifahrer sorgen täglich an bis zu acht Stunden dafür, dass verwertbare Lebensmittel aus den Supermärkten in Delmenhorst, Stuhr, Ganderkesee, Lemwerder, Schierbrok, Hude und Wildeshausen abgeholt und verteilt werden. Pro Woche werden in Delmenhorst etwa 880 Tafelgäste, zumeist Rentner, allein Lebende und Familien mit Kindern verteilt.

Der dritte mit 200 Euro dotierte Preis geht an den "Delmenhorster Lesespaß". Seit 2004 lesen Helferinnen in einem leerstehenden Laden in der Kaufpark-Passage Kindern aus Büchern vor, um sie selbst zum Lesen zu animieren. Inspiriert wurde das Projekt durch die bundesweite Initiative "Deutschland liest vor" und das Delmenhorster Leitbild-Projekt "Ausstellungen in freien Schaufenstern".

Um den Preis für Bürger- und Umweltengagement hatten sich nur fünf Bürgerprojekte beworben, deutlich weniger als 2004. Die Jury, bestehend aus unabhängigen Mitgliedern des Rates und der Verwaltung, hatte sich daraufhin entschlossen, das Preisgeld auf 1000 Euro zu halbieren.

(Quelle: www.delmenhorst.de)

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander