Einladung zum Reflexionstreffen

Logo Stadt OsnabrückOsnabrück, 19.07.2018. Die Freiwilligenagentur Osnabrück lädt Freiwillige, die sich für Geflüchtete engagieren, zu einem Reflexionstreffen ein.

Freiwillige Tätigkeiten können viel Freude bereiten. Es kommt jedoch vor, dass Ehrenamtliche dabei auch belastende Erlebnisse haben oder von schlimmen Schicksalen anderer Menschen erfahren. Alle Freiwilligen, insbesondere die, die sich mit Geflüchteten engagieren, lädt die Freiwilligen-Agentur der Stadt ein, bei Reflexionstreffen über Grenzen ihrer Tätigkeit zu sprechen und problematische Erfahrungen aufzuarbeiten.

Termin Reflexionstreffen
Das erste der Reflexionstreffen, die von Maria Igelbrink geleitet werden, findet am Montag, 13. August 2018, um 17.30 Uhr im Teeraum im Haus der Jugend, Große Gildewart 6-9, 49074 Osnabrück statt.

Um auch Menschen eine Möglichkeit zum Austausch zu geben, die sich nicht durch Worte ausdrücken möchten, wird ein Teil der Reflexion durch praktische Tätigkeiten begleitet. Unter Anleitung der Fotografen Birgit Wippermann und Michael Otto erhalten die Teilnehmer die Möglichkeit sich durch Fotos auszudrücken. Dafür benötigen Sie eine eigene Kamera. Auch eine Handykamera ist geeignet.

Das erste praktische Treffen findet erstmalig am Mittwoch, 15. August 20, ab 17.30 Uhr im Stadthaus 1, Natruper Torwall 2, 49076 Osnabrück, Raum 717/718, statt.

Weitere Termine werden bei den Treffen mitgeteilt oder können in der Freiwilligen-Agentur Osnabrück erfragt werden. Die Teilnahme an den Treffen ist kostenlos.

Das Land Niedersachsen fördert das Projekt.

Anmeldung
Die Freiwilligen-Agentur bittet um eine Anmeldung unter Telefon 0541 323-3105 oder per E-Mail an dombrowski(at)osnabrueck.de.

Quelle: Website Stadt Osnabrück

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer