Der 5. Dezember ist Internationaler Tag des Ehrenamtes

Hannover, 05.12.2012. Heute, am 5. Dezember, ist der Internationale Tag des Ehrenamtes. Zu diesem jährlichen Gedenk- und Aktionstag wurde das Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland von Bundespräsident Joachim Gauck auch an zwei Niedersachsen vergeben.

Allein in Niedersachsen engagieren sich 2,8 Millionen Freiwillige und opfern in oft selbstloser Weise ihre Zeit und stellen ihre Kraft in den Dienst des Wohles anderer.

Um dieses freiwillige Engagement zu würdigen, wurde 1985 mit Wirkung ab 1986 der Internationale Tag des Ehrenamtes als Gedenk- und Aktionstag von der UN beschlossen. Traditionell wird zu diesem Tag auch der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland an besonders engagierte Personen verliehen.

Am Montag, den 3. Dezember vergab Bundespräsident Joachim Gauck in diesem Jahr den Orden im Berliner Schloss Bellevue. Zeitnah zum Tag des Ehrenamts wurden insgesamt 26 Bürger mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet, die sich laut Präsidialamt in vorbildlicher Wiese in sozialen und kulturellen Initiativen, in der Kirche, im Sport oder für die Integration von Ausländern engagierten. "Was engagierte Bürgerinnen und Bürger einbringen, freiwillig einbringen, das ist kein nettes Plus, es ist ein unverzichtbarer Bestandteil unserer Bürgerkultur", betonte Gauck in seiner Rede.

Aus Niedersachsen wurden Hanna Hullmann aus Rastede und Manfred Wille aus Wolfsburg mit dem Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Sie engagieren sich ehrenamtlich für die Aufgaben und Ziele von UNICEF und den Bereich des Sports.

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander