Stadt Wolfsburg unterstützt ehrenamtliches Engagement und erlässt Verwaltungsgebüren

Wolfsburg_KTWolfsburg, 07.12.2012. Die Stadt Wolfsburg möchte das freiwillige Engagement ihrer Bürgerinnen und Bürger fördern und erlässt daher ab sofort bei Veranstaltungen Ehrenamtlicher die Verwaltungsgebüren für Tätigkeiten und Leistungen der öffentlichen Verwaltung.

Die Stadt Wolfsburg unterstützt das Ehrenamt und das bürgerschaftliche Engagement ihrer Bürgerinnen und Bürger, die z.B. bei den Freiwilligen Feuerwehren, der Jugendarbeit, dem Sport, der Kultur oder sozial tätig sind und verzichtet ab sofort bei Veranstaltungen dieser Personengruppen auf Verwaltungsgebühren für Tätigkeiten und Leistungen der öffentlichen Verwaltung.

Voraussetzung für die Gewährung der Gebührenbefreiung ist, dass der Befreite in Wolfsburg seinen Sitz hat und die steuerrechtliche Behandlung als gemeinnützig oder wohltätig (mildtätig) durch Bescheinigung des Finanzamtes nachgewiesen wird. Hilfsorganisationen wird die Gebührenbefreiung gewährt, wenn diese das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen nachweisen können. Politische Parteien sind von der Gebührenbefreiung ausgenommen.

Die Gebührenbefreiung ist bei Angelegenheiten des eigenen Wirkungskreises möglich. Das bedeutet, dass auf Gebühren für die Sondernutzung öffentlicher Flächen bei ehrenamtlich Tätigen ab sofort verzichtet werden kann. Gebühren nach dem Niedersächsischen Gaststättengesetz können nicht erlassen werden, da es sich hier um eine Aufgabe des übertragenen Wirkungskreises handelt.

Presseinformation der Stadt Wolfsburg.

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander