Rein ins Ehrenamt – Integration fördern

170607 Rein ins EhrenamtBraunschweig, 07.06.2017. "Rein ins Ehrenamt" ist ein Projekt zur Förderung der Integration von Geflüchteten. Die Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport e.V. Braunschweig beteiligt sich daran.

Geflüchteten Menschen wird erleichtert, sich ehrenamtlich zu engagieren. Über ein Ehrenamt können die Geflüchteten ihre Sprachkenntnisse verbessern und verschiedene Bereiche des kulturellen Lebens kennen lernen. Ein wichtiges Ziel ist die berufliche Orientierung über soziales Engagement.

Die Aufgabe der Freiwilligenagentur Braunschweig ist es, andere Freiwilligenagenturen und Koordinationsstellen zu beraten und zu gewinnen, dieses Projekt landesweit in Niedersachsen umzusetzen. Träger des Projektes ist die Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen Niedersachsen e.V. (Lagfa).

Die Freiwilligenagentur Braunschweig geht mit gutem Beispiel voran. Seit Anfang arbeitet in ihrem Büro mit Majed Osso ein Ehrenamtlicher aus Syrien. Er möchte über das Ehrenamt seine Sprachkenntnisse verbessern und hilft mit, Neuzugewanderten zu erklären, was ein Ehrenamt ist und welche Möglichkeiten es bietet.

Gleich zu Beginn seiner Tätigkeit besuchte Barbara Klerings, Mitarbeiterin der Freiwilligenagentur, mit ihm das Atelier des Künstlers Volkmar Jesiek in Stöckheim. Der Verein Kultur vor Ort, einer der Kooperationspartner der Freiwilligenagentur, hat ein Projekt ins Leben gerufen, welches Menschen mit Beeinträchtigung, Flüchtlinge und Ortsansässige zusammen bringen will, um gemeinsam eine Skulptur zu erschaffen. Volkmar Jesiek stellt sein Atelier zur Verfügung und Majed Osso möchte das Projekt unterstützen.

Quelle: Website Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport e.V.

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer