Im Tandem erfolgreich

180810 PatenschaftenBerlin, 10.08.2018. Vor 15 Jahren noch ein exotisches Format sind Patenschaften und Mentoring heute in der Flüchtlingshilfe ein erprobtes Erfolgsmodell.

In 15 Jahren ist viel passiert. Patenschaften sind mittlerweile als Engagementformat in vielen Feldern des Zusammentreffens von unterschiedlichen Menschen nicht mehr wegzudenken. Das fand die fand die Bagfa in einer nicht repräsentativen Befragung von 74 Freiwilligenagenturen in Deutschland heraus.

Für etwa ein Drittel der Agenturen gehören Patenschaften und Mentoring zum Alltag, die überwiegende Mehrheit ist immer wieder damit beschäftigt. Viele Freiwilligenagenturen setzen selbst einschlägige Projekte um. Mit entsprechendem Knowhow ausgestattet, beraten sie zudem auch interessierte Organisationen dazu.

Ein klares Indiz für die professionelle Perspektive: Patenschaften und ähnliche Engagementformate werden nicht sozialromantisch idealisiert, sondern als so anspruchsvolle wie lohnenswerte Angelegenheit beschrieben. Neben Fördermitteln und personellen Ressourcen nennen die meisten Freiwilligenagenturen eine weitere Voraussetzung, damit Patenschaften und Mentoring gut gelingen: die Gewinnung von genügend Freiwilligen.

Direktlink: Umfrageergebnisse

Befragt wurden 74 von bundesweit 500 Freiwilligenagenturen.

Quelle: Website bagfa

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer