Freiwilligenbörse schließt mit großem Erfolg

Hannover, 14.10.2004. Mehr als 2.000 BesucherInnen kamen zur ersten Hannoverschen Freiwilligenbörse in der Orangerie, um sich über ehrenamtliche Angebote zu orientieren.

850_LT_1Der Oberbürgermeister Herbert Schmalstieg als Schirmherr und Hockeystar Julia Zwehl als Schirmherrin eröffneten die Freiwilligenbörse.

Veranstalter war das Netzwerk Bürgermitwirkung, das mit dem Slogan "Freiwillig in Hannover" auf Freiwilligenarbeit und Ehrenamt aufmerksam machen möchte. Engagierte Hannoveraner, die sich an der Kampagne für Bürgerengagement beteiligen wollen, konnten auf der Börse gleich den passenden Ansteckpin als Zeichen erwerben.

Rund 60 Vereine, Initiativen, Fachbereiche und Projekte waren in der komplett ausgebuchten Orangerie vertreten und mit der Resonanz überaus zufrieden: " Unsere Erwartungen wurden mehr als erfüllt. Anzahl und Qualität der Besucher rechtfertigen die 2. Börse für 2005." so Adalbert Mauerhof, Freiwilligenzentrum Hannover.

Interessiert an der Freiwilligenbörse waren auch Stefan Weil, Kämmerer und OB-Kandidat der SPD, Sigrid Leuschner, MdL, und Helga Christensen vom DGB Hannover.

 

850_LT_2Mehr als 120 Freiwillige standen an den 60 Infoständen und waren für Gespräche zur Verfügung: "Tolle Resonanz! Die Art der Fragen lassen ernsthaftes Interesse erkennen." J. Janke.
Dass Bürgerengagement immer wieder auch Fragen aufwirft, bewies der Andrang in den Vorträgen und Dialogrunden. Besonders Dr. Ansgar Klein (45), Politologe, Experte in Sachen Zivilgesellschaft und Geschäftsführer des Bundesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement, regte mit seinem Vortrag zu weitere Diskussionen an.

Die Organisatoren sind sehr zufrieden mit der Veranstaltung: "In den nächsten Wochen werden wir die Freiwilligenbörse auswerten. Dann erhalten wir konkrete Zahlen zu den Ergebnissen der Gespräche mit den Besuchern."

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander