Ausschreibung Niedersächsischer Integrationspreis 2010

Hannover, 19.05.2010. Niedersachsens Sozial- und Integrationsministerin Aygül Özkan hat heute gemeinsam mit der Integrationsbeauftragten des Landes Niedersachsen Honey Deihimi den Startschuss für den Niedersächsischen Integrationspreis 2010 gegeben.

In diesem Jahr wird der mit insgesamt 30.000 Euro dotierte Integrationspreis für ehrenamtliches Engagement bei der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund vergeben.

Ministerin Aygül Özkan betont: "Ohne ehrenamtliches Engagement funktioniert unsere Gesellschaft nicht. Gerade im Bereich der Integration ist dies unverzichtbar. Viele Menschen - mit und ohne Zuwanderungsgeschichte - engagieren sich täglich, damit die Integration gelingt."

In Niedersachsen sind rund 2,4 Millionen Freiwillige in den unterschiedlichsten Bereichen tätig. Seit 2005 fördert das Land die Qualifizierung von ehrenamtlichen Integrationslotsen.Gesucht werden herausragende Persönlichkeiten, die sich ehrenamtlich für die Integration einsetzen und gute Vorbilder für andere sind.

Bis zum 30.06.2010 können Einzelpersonen vorgeschlagen werden, die sich vernetzt mit einem Verband oder Verein, innovativ und ehrenamtlich für die Integration einsetzen. Bei der Auswahl werden neben dem besonderen Mehrwert für die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund u.a. die Einbindung in Netzwerke, die Originalität und die Kreativität berücksichtigt.

Die Jury ist wieder hochkarätig besetzt: neben Frau Ministerin Aygül Özkan zählen Prof. Dr. Hans-Gert Pöttering, Präsident des Europäischen Parlamentes a.D., der Musiker Samy DeLuxe, die stellvertretende Vorsitzende der Bertelsmann-Stiftung Frau Dr. Brigitte Mohn, Frau Cornelia Rundt vom Paritätischen Wohlfahrtsverband Niedersachsen e.V., Frau Dr. Koralia Sekler, Vorsitzende des Niedersächsischen Integrationsrates sowie Matthias Uelschen, Vorstandsvorsitzender und Gründer der Per Mertesacker Stiftung, dazu. Die Preisverleihung durch die Jury wird im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung im Herbst 2010 stattfinden.

Zeitgleich wurde die Best-Practice-Broschüre für den Niedersächsischen Integrationspreis 2009 "Integration durch Sport" vorgestellt. Diese soll durch die Darstellung von guten Beispielen anderen Vereinen und Akteuren Anregungen für die eigenen Möglichkeiten zur Integration durch Sport geben.

"Wir wollen, dass die Preisvergabe auch andere anregt und guten Beispielen gefolgt wird. Gerade der Sport ist eine wunderbare Brücke im Integrationsprozess" unterstrich die Integrationsbeauftragte.
Die Ausschreibung zum Integrationspreis 2010 finden Sie auf der Homepage www.integrationsbeauftragte.niedersachsen.de

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander