Erste gemeinsame Ehrenamtskarte in Niedersachsen und Bremen

Hannover, 24.09.2010. Niedersachsen und Bremen verleihen künftig die bundesweit erste gemeinsame Ehrenamtskarte: Besonders Engagierte profitieren jetzt auch über die Landesgrenzen hinaus von Ermäßigungen in Museen, Schwimmbädern oder privaten Einrichtungen.

Niedersachsen und Bremen verleihen künftig die bundesweit erste gemeinsame Ehrenamtskarte: Besonders Engagierte profitieren jetzt auch über die Landesgrenzen hinaus von Ermäßigungen in Museen, Schwimmbädern oder privaten Einrichtungen.

"Ehrenamtliches Engagement macht unsere Gesellschaft lebendig und lebenswert. In Niedersachsen engagieren sich 41 Prozent der Bürgerinnen und Bürger in ihrer Freizeit für das Gemeinwohl. Mit der Ehrenamtskarte geben wir ihnen etwas zurück. Engagement lohnt sich!", sagte Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister in Hannover.

Bremen und Niedersachsen sind die ersten Bundesländer, die gemeinsam eine einheitliche Ehrenamtskarte an herausragend Engagierte verleihen. McAllister: "Das ist ein gutes Beispiel für die Zusammenarbeit unserer beiden Länder. Das wollen wir weiter erfolgreich ausbauen."

Künftig erhalten Engagierte mit der Ehrenamtskarte aus Niedersachsen zum Beispiel auch ermäßigten Eintritt im Übersee-Museum und im Universum in Bremen sowie im Deutschen Schifffahrtsmuseum und in der Kunsthalle in Bremerhaven.

Umgekehrt haben Karteninhaber aus Bremen die Möglichkeit, private und öffentliche Angebote in Niedersachsen zu nutzen. Eine Übersicht über die Vergünstigungen für Ehrenamtskarteninhaberinnen und -inhaber aus Niedersachsen und Bremen erhalten Sie hier.

"Die Kommunen in Niedersachsen haben bisher 6.384 Ehrenamtskarten verliehen. Über diese große Resonanz freue ich mich sehr. Es wäre schön, wenn sich noch weitere Kommunen an dem Projekt beteiligen", sagte David McAllister.

Die Ehrenamtskarte in Niedersachsen und Bremen bekommt, wer sich mindestens seit drei Jahren wöchentlich fünf Stunden engagiert und mindestens 18 Jahre alt ist. Interessierte können sich an ihre Stadt- oder Gemeindeverwaltung wenden. Dort erhalten sie auch weitere Informationen. Allgemeine Informationen zur Ehrenamtskarte erhalten Sie hier.

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander