Generationsübergreifende Streetdance-Angebote der Freiwilligenagentur Wolfenbüttel

Freiwilligenagentur Wolfenbüttel_KTWolfenbüttel, 06.12.2010. Streetdance das sind schnelle und genaue Tanzbewegungen mit Armen, Beinen und dem ganzen Körper. Dieser Tanzstil kommt nicht nur bei jüngeren, sondern auch bei älteren Menschen gut an. Ein neues Projekt aus Wolfenbüttel zeigt dies.

Streetdance, das interessiert junge Leute, klar. Schnelle genau abgestimmte Bewegungen mit Armen und Beinen und dem ganzen Körper, Kopfüber auf einer Hand springen, akrobatische Einlagen und einfallsreiche Choreografien – das ist die Welt der Streetdancer von 13 bis 33.

Aber natürlich kommt dieser Tanzstil, der so viel Körperbeherrschung und Selbstdisziplin kostet und oft faszinierend anzusehen ist, auch bei Menschen im reiferen Alter an. Das zeigen Auftritte der Crews "Break1" und "Diamond Style", die sich mit Unterstützung der Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport e.V. in der Region Braunschweig etabliert haben.

2862_1_LT

Wenn das Interesse schon da ist, warum dann nicht Menschen im reiferen Alter übers Zuschauen hinaus beteiligen? Die beiden Crews, die aus jungen Männern zwischen 17 und 27 Jahren bestehen, haben sich daraufhin mit den "Priez-Danzers", einer "Ü60"-Damen-Tanzgruppe vom AWO-Ortsverein Wolfenbüttel zusammengetan und ein gemeinsames Projekt im Rahmen des Bundesprogramms "Freiwilligendienste aller Generationen" gestartet.

Motto: Jeder wie er kann und mag. Das Ergebnis lässt sich sehen: Im August haben sie sich zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne gezeigt. Zur Eröffnung der "Sozial-Event-Agentur" in Wolfenbüttel, einer Kulturbörse mit ehrenamtlichen Künstlern, die von Vereinen und gemeinnützigen Einrichtungen für Kulturveranstaltungen gebucht werden können, gab es den ersten Auftritt.

Dabei wurde nach einer eigenen Choreografie der Radetzki-Marsch von den AWO-Damen getanzt und im Verlauf die Musik von harten elektronischen Beats und akrobatischen Einlagen der jungen Streetdancer begleitet. Bei "Tag der Braunschweigischen Landschaften" gab es eine Fortsetzung dieses Programms - mit einem Open-Air-Workshop für alle.

2862_2_LT

Am vergangen Wochenende sind die beiden Gruppen zum ersten Mal mit diesem Programm in Braunschweig aufgetreten. Die Migrationsberatung der Arbeiterwohlfahrt und die Stadtteilentwicklung Weststadt e.V. hatten zum "Abend der Begegnung" in die Weststadt eingeladen.

Die Freiwilligenagentur, die das Projekt begleitet, möchte sich ganz herzlich bei der AWO, allen Tänzern und Betreuern sowie bei allen Beteiligten für die tolle Zusammenarbeit bedanken. Wer Interesse hat diese Gruppen zu buchen oder mitmachen möchte meldet sich bitte bei der Freiwilligenagentur in Wolfenbüttel unter: 05331/902626.

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander