Ehrenamtspass honoriert soziales Engagement

Oldenburg, 07.10.2005. Wer sich ehrenamtlich engagiert, soll dafür auch von der Gemeinschaft eine Anerkennung erhalten! Dies kann zum Beispiel durch den Ehrenamtspass geschehen, den die städtische Agentur :ehrensache vergibt.

Ehrenamtspassinhaber erhalten in Oldenburg Vergünstigungen in städtischen Institutionen, Kultur- und Bildungseinrichtungen, Sportvereinen 1345_LTund Einzelhandelsgeschäften. Alle Verbände, Organisationen, Projekte oder Vereine, die mit Freiwilligen/Ehrenamtlichen zusammen arbeiten, können für diese Anträge für den Ehrenamtspass stellen. Entgegengenommen werden die Anträge von der Agentur :ehrensache per E-Mail an ehrensache@stadt-oldenburg.de oder unter Tel. 0441 / 235-23 11 und 0441 / 235-20 20.

Den Ehrenamtspass erhält jeder Oldenburger, der seit mindestens einem Jahr ehrenamtlich mit mindestens 100 Stunden jährlich tätig ist. Dabei darf er nicht mehr als 600 Euro Aufwandsentschädigung erhalten. Der Pass gilt für zwei Jahre, ist nicht übertragbar und kann nur in Verbindung mit einem Ausweis genutzt werden.

Der Ehrenamtspass wird voraussichtlich Ende Oktober diesen Jahres eingeführt. Die Beantragung des Passes ist mit keiner Ausschlussfrist verbunden und kann jederzeit geschehen.

Weitere Informationen über die Agentur :ehrensache gibt es auch im Internet unter www.oldenburg.de/ehrensache.

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander