"Augsburger Erklärung" zur Engagementförderung

bagfa_logoBerlin, 18.11.2014. Vom 10. bis 12. November 2014 fand in Augsburg die 19. Jahrestagung der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (bagfa) e.V. statt. Als Ergebnis der Fachtagung verabschiedeten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die "Augsburger Erklärung". Sie soll Impulse zur Weiterentwicklung des bürgerschaftlichen Engagements geben und als Orientierungsrahmen und Argumentationshilfe dienen.

Auf der 19. Jahrestagung der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (bagfa) e.V. und der Stiftung Mitarbeit kamen vom 10. bis 12. November 2014 in Augsburg 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zusammen, um Potenziale und Grenzen von Freiwilligenagenturen zu diskutieren. Als Ergebnis der Vorträge, Workshops und Diskussionsforen verabschiedeten die Akteure aus Freiwilligenagenturen und der Engagementförderung die "Augsburger Erklärung".

Die "Augsburger Erklärung" soll Impulse zur Weiterentwicklung des bürgerschaftlichen Engagements geben und soll zudem als Orientierungsrahmen und Argumentationshilfe dienen. Der Erklärung nach leisten Freiwilligenagenturen "einen bedeutsamen Beitrag zur Weiterentwicklung der Bürgergesellschaft und lassen sich nicht auf eine Rolle als niedrigschwellige Dienstleister reduzieren". Zudem positionieren sich die Teilnehmenden der Fachtagung zu Themen wie Partizipation, Inklusion, Daseinsvorsorge, Generationenbeziehung, Wirtschaft, Finanzen und Förderung.

Die "Augsburger Erklärung" finden Sie zum Download unter www.bagfa.de.

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander