Vier Stiftungen mit Kommunikationspreis KOMPASS ausgezeichnet

Bundesverband Deutscher Stiftungen_KTBerlin, 21.11.2014. Vier KOMPASS-Preisträger hat der Bundesverband Deutscher Stiftungen in Berlin gekürt. Sie setzten sich unter 74 Einsendungen in vier Kategorien durch. Der Kommunikationspreis KOMPASS wird in diesem Jahr zum neunten Mal verliehen.

Vier KOMPASS-Preisträger hat der Bundesverband Deutscher Stiftungen in Berlin gekürt. Sie setzten sich unter 74 Einsendungen in vier Kategorien durch. Die Eberhard von Kuenheim Stiftung der BMW AG aus München erhält den KOMPASS 2014 für ihren Gesamtauftritt. Die Stiftung, die in den Bereichen Bildung, Arbeit und nachhaltiges Handeln arbeitet, überzeugte durch ihr Corporate Design und insbesondere ihre Internetseite. In der Kategorie "Projektkommunikation" erhält der "Fotokalender 2014" der Albert Schweitzer Stiftung – Wohnen & Betreuen aus Berlin die Auszeichnung. Für den Kalender setzte die Stiftung Träume und Wünsche der von ihr betreuten Menschen in Fotomotive um. Die Bürger.Stiftung.Halle überzeugte in der Kategorie "Einzelne Kommunikationsmaßnahme" mit ihrer Plakat- und Postkartenkampagne "Gehen Sie stiften!". Mit der Kampagne steigerte die Bürgerstiftung anlässlich ihres zehnjährigen Bestehens ihren Bekanntheitsgrad und bewegte die Bürger zu Zustiftungen in Höhe von 108.000 Euro. Der Sonderpreis geht an die Kommunalen Stiftungen Münster für ihren außergewöhnlich kreativen Jahresbericht, mit dem sie sich als ein "Zuhause" präsentieren. Der Kommunikationspreis KOMPASS wird in diesem Jahr zum neunten Mal verliehen. Die Festveranstaltung fand im Jüdischen Museum in Berlin statt.

"Gute Kommunikation ist im Stiftungswesen besonders wichtig. Gemeinnütziges Wirken ist in besonderer Weise auf den Dialog zwischen allen Beteiligten angewiesen. So schafft Kommunikation die nötige Transparenz und verstärkt die Wirkung unseres stifterischen Handelns", so Prof. Dr. Michael Göring, Vorsitzender des Vorstandes des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen. "Die breite Palette von klassischen bis innovativen Kommunikationsmitteln, die Preisträger und Nominierte erfolgreich eingesetzt haben, ist ein Indiz für die Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft des tertiären Sektors."

Über den Kommunikationspreis KOMPASS
Der undotierte Kommunikationspreis KOMPASS ist bundesweit die einzige Auszeichnung für Stiftungskommunikation. Kriterien sind der strategische Ansatz, die handwerkliche Qualität, die Originalität der Maßnahmen sowie Transparenz im Sinne der Grundsätze guter Stiftungspraxis. Die unabhängige Expertenjury ist mit Fachleuten des Stiftungswesens sowie der Medien- und Kommunikationsbranche besetzt.

Nominierte in diesem Jahr (außer den Preisträgern)
  • Kategorie "Gesamtauftritt": Walter Blüchert Stiftung (Gütersloh), Stiftung Deutsches Meeresmuseum (Stralsund),
  • Kategorie "Projektkommunikation": Sarah Wiener Stiftung (Berlin) mit dem Projekt "Landschaft schmeckt", Stiftung FÜRS LEBEN (Frankfurt am Main) mit der Kampagne "Warten"
  • Kategorie "Einzelne Kommunikationsmaßnahme": Deutsche Telekom Stiftung (Bonn) mit der Publikation "Bildungswege" zum 10. Geburtstag der Stiftung, Eckhard Busch Stiftung (Köln) mit ihrer Aufklärungsoffensive zur Ausstellung "Dämonen & Neuronen"


Gefördert wird der KOMPASS von der Privatbank Sal. Oppenheim jr. & Cie. AG & Co. KGaA, der Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft DHPG Dr. Harzem & Partner KG und ORCA van Loon Communications GmbH (GPRA). Der ZEIT-Verlag unterstützt die Gewinner mit einem Advertorial in den Stiftungssonderseiten der Wochenzeitung.

Bundesverband Deutscher Stiftungen
Als unabhängiger Dachverband vertritt der Bundesverband Deutscher Stiftungen die Interessen der Stiftungen in Deutschland. Der größte Stiftungsverband in Europa hat mehr als 3.900 Mitglieder; über Stiftungsverwaltungen sind ihm mehr als 7.000 Stiftungen mitgliedschaftlich verbunden. Damit repräsentiert der Dachverband rund drei Viertel des deutschen Stiftungsvermögens in Höhe von mehr als 100 Milliarden Euro.

Weitere Informationen unter www.stiftungen.org

Pressemitteilung des Bundesverbands Deutscher Stiftungen

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander