Ehrenamtliches Hilfsnetzwerk "Nettwark" in Hinte

Hinte, 21.11.2014. Das Emder Unterstützungsnetzwerk "Nettwark" für ältere Menschen beruht allein auf ehrenamtlichem Engagement. Nun soll das Modell auch in Hinte realisiert werden.

Oft sind es die kleinen Dinge, die eine große Wirkung haben. Unterstützung beim Einkauf oder bei Behördengängen, ein gemeinsamer Spaziergang oder anschaulich aus der Sonntagszeitung vorgelesen zu bekommen, hilft älteren Menschen dabei, ihren Alltag zu meistern und Kontakte zu knüpfen. Gleichzeitig gewinnen diejenigen, die den älteren Menschen mit helfender Hand und offenem Ohr zur Seite stehen an Selbstwertgefühl.
Das ehrenamtliche Hilfsnetzwerk "Nettwark" ist ein Angebot für ältere Menschen in Emden, in dem sich Männer und Frauen organisiert haben, um ältere Menschen im Alltag zu unterstützen. Nun soll das Modell zur Unterstützung von Seniorinnen und Senioren auch in der Gemeinde Hinte etabliert werden.

"Wir sind kein Verein, es gibt keine Mitgliedsbeiträge und es kostet auch kein Geld, wenn wir kommen", sagte der bei "Nettwark" engagierte Wolfgang Hildebrand bei der Vorstellung des Projekts in Hinte. Nun werden noch Engagierte gesucht, die Aufgaben bei "Nettwark" in Hinte übernehmen möchten.

Interessierte erreichen "Nettwark" über die Telefonnummer (0151) 167 452 04.

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander