Freiwilliges Engagement und Stiftungen

Die überwiegende Mehrzahl der deutschen Stiftungen (86 Prozent) arbeitet mit Freiwilligen zusammen und gewinnt sie vorwiegend durch Mundpropaganda oder gezielte Ansprache. Das ergab die Studie "Freiwilliges Engagement in Stiftungen" des Bundesverbands Deutscher Stiftungen. Die Befragung fand online im Juni 2014 statt. Im Fokus standen die Fragen: Weshalb arbeiten Stiftungen mit Freiwilligen zusammen? Welche Bedeutung hat die Anerkennung von Freiwilligen? Wie finden Stiftungen und Freiwillige zusammen und wie ist die Zusammenarbeit strukturiert?

Befragt wurden Stiftungen, die beim StiftungsPanel des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen registriert sind. Teilgenommen haben 170 der 427 zu diesem Zeitpunkt registrierten Stiftungen des StiftungsPanels. Zusätzlich wurden im Vorfeld sowie im Anschluss der Online-Befragung offene leitfadengestützte Interviews mit 15 Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Stiftungen geführt.

Die komplette Befragung zum kostenlosen Download oder zum Bestellen finden Sie unter www.stiftungen.org/studie-engagement

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander