Motive des bürgerschaftlichen Engagements

Die Studie "Motive des bürgerschaftlichen Engagements" des Instituts für Demoskopie Allensbach wurde vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Auftrag gegeben. Mit einer bevölkerungsrepräsentativen Umfrage wurden im August 2013 die Motive für bürgerschaftliche Aktivitäten abgefragt.

Dabei steht für Bürgerinnen und Bürger die Freude an der Tätigkeit für andere im Vordergrund. Neben altruistrischen Antrieben sind aber auch selbstbezogene Motive, insbesondere die Möglichkeit, bei einer freiwilligen Tätigkeit Kontakte zu pflegen, wichtig für die Befragten.

Die Kernergebnisse der Studie "Motive des bürgerschaftlichen Engagements" finden Sie zum Dowload unter www.bmfsfj.de.

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander