10.000 Euro für freiwilliges Engagement: Noch bis 1. November über Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises abstimmen

Deutscher_Engagementpreis_KTBerlin, 28.10.2013. Noch bis zum 1. November können Bürgerinnen und Bürger entscheiden, wer den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis für freiwilliges Engagement bekommt. Auf www.deutscher-engagementpreis.de stehen 15 Finalisten zur Wahl. Wer bei der Online-Abstimmung die meisten Klicks erhält, gewinnt den dotierten Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises 2013.

Noch bis zum 1. November können Bürgerinnen und Bürger entscheiden, wer den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis für freiwilliges Engagement bekommt. Auf www.deutscher-engagementpreis.de stehen 15 Finalisten zur Wahl. Wer bei der Online-Abstimmung die meisten Klicks erhält, gewinnt den dotierten Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises 2013.

Das Bündnis für Gemeinnützigkeit verleiht den Deutschen Engagementpreis seit 2009 in den Kategorien Einzelperson, Gemeinnütziger Dritter Sektor, Politik & Verwaltung, Wirtschaft und Publikumspreis. Schwerpunktkategorie des Jahres 2013 ist "Gemeinsam wirken – mit Kooperationen Brücken bauen". Die Jury wählte im September die Preisträger der einzelnen Kategorien sowie die 15 Finalisten für den Publikumspreis. Dieser ist als einziger der sechs Auszeichnungen mit 10.000 Euro dotiert. Zudem bestimmte die Jury die Preisträger der drei Sonderpreise für Engagement während der Hochwasserkatastrophe im Sommer 2013. Die Preisverleihung des Deutschen Engagementpreises findet am 5. Dezember 2013 in Berlin statt.

Hauptförderer des Deutschen Engagementpreises sind zu gleichen Teilen das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Generali Zukunftsfonds. Dieser unterstützt bundesweit Projekte mit dem Schwerpunkt "Förderung des Engagements von und für die Generation 55 plus". Beide Förderer setzen sich schon seit Langem im Rahmen eigener Initiativen und Projekte für die Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements in Deutschland ein.

Abstimmung und weitere Informationen auf www.deutscher-engagementpreis.de.

Pressemitteilung des Projektbüros Deutscher Engagementpreis

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer