Förderung des bürgerschaftlichen Engagements durch institutionelle Förderung niedersächsischer Kulturverbände:

  • Musikschulverband
  • Landesmusikrat, einschließlich der nachgeordneten Niedersächsischen Chorverbände und Verbände der instrumentalen Laienmusik
  • Landesvereinigung kulturelle Jugendbildung Niedersachsen (Träger des FSJ Kultur sowie des Kompetenznachweises Kultur)
  • Landesverband der Kunstschulen in Niedersachsen
  • Landesverband freier Theater in Niedersachsen
  • Museumsverband Niedersachsen/Bremen sowie
  • Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur in Niedersachsen

Die Verbände führen Fortbildungs- und Qualifizierungsveranstaltungen für bürgerschaftlich Tätige durch.

Ferner wird durch bürgerschaftliches Engagement die Arbeit des Friedrich-Bödecker-Kreises in Niedersachsen als Verbund mit den Literaturbüros und -zentren in Oldenburg, Osnabrück/Westniedersachsen, Lüneburg, Braunschweig, Hannover und Göttingen unterstützt.

Durch Landesförderung des Niedersächsische Heimatbundes als Verbund mit dem Amateurtheaterverband, der AG Niedersächsischer Freilichtbühnen, des Landestrachtenverbandes, des Niederdeutschen Bühnenbundes sowie der LAG Tanz wird ebenfalls zur Qualifizierung von Laien ein Beitrag geleistet.

Auch die Landschaften und Landschaftsverbände haben die Förderung des bürgerschaftlichen Engagements als Ziel (und Praxis) ihrer Kulturarbeit formuliert.

Die drei Staatstheater in Braunschweig, Hannover und Oldenburg haben in den aktuellen Zielvereinbarungen mit dem Land erklärt, dass sie das ehrenamtliche Engagement zugunsten ihrer Einrichtung aktivieren und langfristig sichern wollen.

In den aktuellen Zielvereinbarungen mit den kommunalen Theatern in Celle, Göttingen, Hildesheim, Lüneburg und Osnabrück sowie der Landesbühne Niedersachsen Nord in Wilhelmshaven und dem Göttinger Symphonie-Orchester wurde ebenfalls der Ausbau und die Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements sowohl im finanziellen wie auch im Bereich der ehrenamtlichen Mitwirkung vereinbart.

Projekt "ehrenwert" der Klosterkammer:
Mit dem Schwerpunktprogramm ehrenWERT. fördert die Klosterkammer Hannover verstärkt die Qualifikation und das Engagement Ehrenamtlicher. Die geförderten Qualifizierungsmaßnahmen werden bei der Freiwilligenakademie Niedersachsen durchgeführt. Mehr dazu auf www.klosterkammer-ehrenwert.de.

Kontakt
Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Leibnizufer 9
30169 Hannover
Telefon: (0511) 120-25 99
Fax: (0511) 120-26 01
E-Mail: pressestelle@mwk.niedersachsen.de
Internet: www.mwk.niedersachsen.de


Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander