Ehrenamtlichen-Qualifizierung zur Familienentlastung in Hannover

Hannover, 28.08.2014. Die städtische Informations- und Koordinationsstelle für ehrenamtliche Mitarbeit (IKEM) Hannover bietet ab dem 25. September einen Qualifizierungskurs zur sogenannten Einzelfallhilfe an. Ehrenamtliche werden darin befähigt, Familien im Alltag zu entlasten und ältere Erwachsene beispielsweise bei Behördengängen zu begleiten.

Die städtische Informations- und Koordinationsstelle für ehrenamtliche Mitarbeit (IKEM) Hannover bietet vom 25. September bis 13. November 2014 einen Qualifizierungskurs an, in dem Ehrenamtliche für die sogenannte Einzelfallhilfe ausgebildet werden. Bei der Familienentlastung helfen freiwillige Bürgerinnen und Bürge Schülerinnen und Schülern beispielsweise bei den Hausaufgaben oder begleiten ältere Erwachsene bei Behördenangelegenheiten.

Der Kurs findet an acht Abenden immer donnerstags von 17.30 bis 19.30 Uhr statt. Interessierte können sich unter der Telefonnummer (0511) 168-41571 sowie per Mail an ikem@hannover-stadt.de informieren und anmelden.

Weitere Informationen zur städischen Informations- und Koordinierungsstelle für ehrenamtliche Mitarbeit (IKEM) finden Sie unter www.hannover.de.
zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander