Förderprogramm "Werkstatt Vielfalt" – Bewerbung bis 16. März 2015

Robert_Bosch_StiftungBonn, 28.01.2015. Das Programm "Werkstatt Vielfalt" der Robert Bosch Stiftung fördert Projektideen für eine lebendige Nachbarschaft in der 5. Ausschreibungsrunde mit insgesamt bis zu 7.000 Euro. Das Programm für junge Akteure wird durchgeführt von der Stiftung Mitarbeit. Nachbarschaftsprojekte können sich bis zum 16. März 2015 für eine Förderung bewerben.

Mit dem Programm "Werkstatt Vielfalt" möchten die Robert Bosch Stiftung und die Stiftung Mitarbeit Projekte für eine lebendige Nachbarschaft fördern. Lokale oder stadtteilübergreifende Projekte junger Akteure, die Brücken zwischen verschiedenen Lebenswelten bauen, fördert die Robert Bosch Stiftung in der 5. Ausschreibungsrunde mit insgesamt bis zu 7.000 Euro.

Neben einer finanziellen Förderung bekommen die Projektverantwortlichen von geförderten Projekten in einer Projektwerkstatt Tipps und treten in Erfahrungsaustausch mit Fachleuten.

Initiativgruppen, Bürgerbüros, gemeinnützige Vereine, Schulen, Universitäten, städtische Jugendeinrichtungen, Kirchengemeinden, religiöse Vereinigungen oder Migrantenorganisationen sind aufgerufen, sich mit ihren Projekten für die "Werkstatt Vielfalt" zu bewerben. Einsendeschluss für die 5. Auswahlrunde ist der 16. März 2015.

Weitere Informationen zu den Förderbedingungen und der Teilnahme am Programm "Werkstatt Vielfalt" finden Sie unter www.bosch-stiftung.de
zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander