Auftaktveranstaltung zum Forschungsprojekt "Qualifizierung von Ehrenamtlichen im Land Niedersachsen"

nds_logoHannover, 13.01.2015. Im Rahmen des Forschungsprojekts "Qualifizierung von Ehrenamtlichen im Land Niedersachsen" wird die Carl von Ossietsky Universität Oldenburg eine Bestandsaufnahme, Bewertung und Bedarfsanalyse von Qualifizierungsangeboten für Ehrenamtliche in Niedersachsen durchführen. Das Niedersächsische Sozialministerium, die Niedersächsische Staatskanzlei und die Klosterkammer Hannover laden am 9. Februar 2015 zur Auftaktveranstaltung in die Akademie des Sports in Hannover ein.

Der Qualifizierung von Ehrenamtlichen kommt eine hohe Bedeutung zu. In Niedersachsen werden von unterschiedlichen Trägern vielfältige Qualifizierungsmöglichkeiten für Ehrenamtliche angeboten. Der Erkenntnisstand zu den vorhandenen Qualifizierungsangeboten, zur Bewertung der Qualifizierungsangebote und vor allem zum Bedarf an solchen Qualifizierungsangeboten ist jedoch sehr gering. Herr Prof. Dr. Karsten Speck von der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg wird daher im Rahmen eines Forschungsprojekts

  • eine Bestandsaufnahme der vorhandenen Angebote durchführen,
  • diese durch Ehrenamtliche bewerten lassen,
  • eine Bedarfsanalyse erstellen und
  • vorhandene Qualitätsstandards und Empfehlungen recherchieren.

Die am Ende des Forschungsprojekts zur Verfügung stehenden Untersuchungsergebnisse werden die Grundlage für dann zu entwickelnde Qualitätsstandards und Empfehlungen zur Qualifizierung von Ehrenamtlichen im Land Niedersachsen bilden. Die Ergebnisse des Forschungsprojekts sollen in Form einer Online-Broschüre zur Verfügung gestellt werden.

Am Montag, den 9. Februar 2015, laden das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, die Niedersächsische Staatskanzlei und die Klosterkammer Hannover zur Auftaktveranstaltung zum Forschungsprojekt "Qualifizierung von Ehrenamtlichen im Land Niedersachsen" ein. Die Auftaktveranstaltung findet um 10.00 Uhr in der Akademie des Sports des LandesSportBundes Niedersachsen e.V., Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10, 30169 Hannover, statt.

Die Veranstaltung informiert im Verlauf des Vormittags detailliert über die Ziele und das Vorgehen beim Forschungsprojekt. In Arbeitsgruppen am Nachmittag wird die Gelegenheit geboten, Erwartungen und Ideen einzubringen sowie Mitgestaltungsmöglichkeiten zu erörtern.

Interessierte melden sich bitte bis zum 26.01.2015 per E-Mail unter der Adresse Sigrid.Volker-Koesel@ms.niedersachsen.de an. Frau Volker-Kösel steht Ihnen für Rückfragen telefonisch unter (0511) 120-2969 zur Verfügung.

Hier finden Sie das Programm zur Auftaktveranstaltung zum Download (PDF, 8KB)

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander