Interkulturelles Training für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe im Landkreis Nienburg/Weser

Nienburg, 11.11.2015. Mit einem Tagesseminar über interkulturelle Unterschiede und Fragestellungen möchte der Landkreis Nienburg/Weser Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe stärken. Das interkulturelle Training findet erstmals am 28. November 2015 in der Samtgemeinde Mittelweser/Stolzenau statt. Weitere Termine sind in Planung.

Zur Stärkung der Ehrenamtlichen in der Flüchtlingshilfe bietet der Landkreise Nienburg/Weser ein Tagesseminar als interkulturelles Training an. Den Auftakt macht die Schulung am 28. November 2015 im Haus der Generationen in der Samtgemeinde Mittelweser/Stolzenau. Von 9.30 bis 15.30 Uhr erfahren die Teilnehmenden von Referentin Ute Müller wie die Begegnung zwischen Menschen vor dem eigenen kulturellen Hintergrund besser reflektiert werden kann. Dazu werden bestimmte Situationen gezielt durchgespielt und erläutert. Weitere Termine sind der 6. Februar, 20. Februar und der 5. März 2016. Die jeweiligen Veranstaltungsorte werden noch bekannt gegeben.

"Wir schauen uns in der Fortbildung die eigene Prägung an und legen den Fokus auf einen respektvollen, angemessenen Umgang. Die eigenen Erfahrungen werden beleuchtet, die Selbstwahrnehmung, das Einfühlungsvermögen in andere Menschen mit unterschiedlichen Kulturen, Werten und Normen", kündigt Referentin Ute Müller an.

Initiiert wird das Tagesseminar von der Koordinierungsstelle Migration und Teilhabe im Landkreis Nienburg/Weser. Die Teilnahme ist für Ehrenatmliche kostenfrei. Da die Zahl der Teilnehmenden begrenzt ist, wird um Anmmeldung bei Carmen Prummer, FAchdienstleitung Familie und Integraiton/Koordinierungsstelle Migration und Teilhabe unter der Telefonnummer (05021) 967-686 oder per E-Mail an integration@kreis-ni.de gebeten.

Weitere Informationen unter www.lk-nienburg.de

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander