"Nachfolge im Stiftungsvorstand" – Vortrag in Braunschweig

Braunschweig, 12.05.2014. Im Haus der Braunschweigischen Stiftungen berichtet am 19. Juni 2014 Professorin Berit Sandberg über ihre Studie "Nachfolge im Stiftungsvorstand: Herausforderungen und Handlungsempfehlungen". Der Vortrag ist kostenfrei.

Gemeinnützige Organisationen sind in hohem Maße von der Bereitschaft, ehrenamtliche Aufgaben zu übernehmen, geprägt. In den letzten Jahren hat diese Bereitschaft massiv nachgelassen und auch Vereine und Stiftungen stehen vor den Herausforderungen neue Wege zu gehen, um Nachfolger für z.B. das Vorstandsamt zu gewinnen.

"Nachfolge im Stiftungsvorstand: Herausforderungen und Handlungsempfehlungen" heißt die Studie von Berit Sandberg, Professorin für Public und Non-Profit-Management an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin. Auf einem kostenfreien Vortrag im Haus der Braunschweigischen Stiftungen stellt Sandberg ihre Arbeit vor, die sich mit der veränderten Situation von Stiftungsvorständen beschäftigt und Handlungsempfehlungen gibt. Der Vortrag findet am Donnerstag, den 19. Juni 2014, um 17.00 Uhr, im Haus der Braunschweigischen Stiftungen, Löwenwall 16, 38100 Braunschweig statt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.das-haus-der-braunschweigischen-stiftungen.de, Anmeldung per Mail an info@das-haus-der-braunschweigischen-stiftungen.de

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander