Vorbereitungen zum "Sozialen Tag" 2007 sind angelaufen

1711_KTMainz/Neumünster, 12.10.2006. Nach dem diesjährigen Erfolg des ersten bundesweiten Sozialen Tages steht das Datum für den Sozialen Tag 2007 fest. Am Dienstag, 19.06.2007 ist es wieder soweit: Für einen Tag tauschen Schüler und Schülerinnen aus ganz Deutschland ihr Klassenzimmer gegen einen Arbeitsplatz.

Die Art des Jobs können sich die Jugendlichen beim "Sozialen Tag" am 19. Juni 2007 selbst aussuchen. Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt. Der erarbeitete Lohn fließt in Jugend- und Bildungsprojekte in Südosteuropa, Afrika, Asien und Südamerika.

Ministerpräsident Kurt Beck, Schirmherr von Aktion Tagwerk und Mitglied im Stiftungskuratorium von Schüler Helfen Leben, äußerte sich erfreut über die Neuauflage der Schüleraktion: "Ich unterstütze den Sozialen Tag 2007 von Aktion Tagwerk und Schüler Helfen Leben, weil ich es begrüße, dass sich Schülerinnen und Schüler für benachteiligte Gleichaltrige in der ganzen Welt einsetzen und sie die Sache eigenständig in die Hand nehmen, sich z.B. einen Arbeitsplatz suchen und einen Einblick ins Berufsleben erlangen und so auch fürs spätere Leben lernen."

Der Startschuss ist gefallen: Ab jetzt wird bei Schulen und Schülervertretungen für den Sozialen Tag 2007 geworben. Aktive bereiten Aktionen vor und die Projektauswahltreffen, bei denen delegierte Schülerinnen und Schüler selbst die zu fördernden Projekte auswählen können, werden organisiert. Auch ein neues Team von Jugendlichen, die ein Freiwilliges Soziales Jahr in den Vereinen absolvieren, arbeitet schon jetzt fleißig an den Vorbereitungen des Sozialen Tages 2007.

"Ich wünsche den Organisatorinnen und Organisatoren und den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern viel Erfolg bei dem Sozialen Tag 2007 und hoffe, dass er auch weiterhin eine so erfolgreiche Aktion bleibt.", so Kurt Beck abschließend.

Weitere Informationen und Materialien erhalten Sie auf der gemeinsamen Homepage www.sozialertag.de oder über die Vereine direkt. Für Rückfragen steht Ihnen Ines Callsen unter der Telefon-Nr. 04321/ 4890672 oder per E-Mail unter ines@schueler-helfen-leben.de zur Verfügung.

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander