Engagierte SeniorInnen für "Paten-Netzwerk" gesucht

Leer, 26.10.2006. Das Ostfriesische Bündnis für Familien hat das Projekt "Paten-Netzwerk" gestartet. Ziel dieses Projektes ist es, Jugendlichen engagierte Seniorinnen und Senioren als Paten in der Übergangsphase zwischen Schule und Berufsleben zur Seite zu stellen, die ehrenamtlich Unterstützung leisten.

Das Ostfriesische Bündnis für Familien hat über das Zentrum für Arbeit des Landkreises Leer das Projekt "Paten-Netzwerk" auf den Weg gebracht. Es wird zunächst im Landkreis Leer als Pilotvorhaben gestartet. Ziel dieses Projektes ist es, Jugendliche in der Übergangsphase zwischen Schule und Berufsleben zu unterstützen. Dabei soll die Lebens- und Berufserfahrung junger Senioren als wichtiges Know How an Jugendliche weitergegeben werden. Die Unterstützung der Jugendlichen soll durch ehrenamtlich tätige Paten organisiert und begleitet werden. Diese leisten Unterstützung bei der Auswahl und Suche eines Ausbildungs- und Arbeitsplatzes. Hilfe bei Bewerbungen und die Begleitung während der ersten Monate in einem Ausbildungs- oder Arbeitsverhältnis komplettieren die Aufgaben der Paten.

1725_LTArbeitslosigkeit bedeutet für Jugendliche und junge Erwachsene von wichtigen Erfahrungen ausgeschlossen zu sein, die zur Entwicklung einer erwachsenen Persönlichkeit dazu gehören: Das Erlernen eines Berufs oder einer Tätigkeit als Grundlage für die zukünftige Sicherung der eigenen Existenz sowie die Entwicklung von Selbstverantwortung und Unabhängigkeit mit eigenem Verdienst. Leistungsschwächere Jugendliche sind von Arbeitslosigkeit und dauerhafter Ausgrenzung besonders bedroht und bedürfen häufig der individuellen Unterstützung, um ihren Platz im Berufsleben zu finden. Das Zentrum für Arbeit mit seinem Team U 25 nimmt die Aufgaben, junge Menschen mit innovativen Angeboten in verschiednen Tätigkeitsfeldern einzusetzen, sehr ernst.

Mit der 9. Klasse der Hauptschule Weener wurde zwischenzeitlich die Pilotphase des "Patennetzwerks" eingeleitet. Nach der Pilotphase soll das Projekt ostfrieslandweit umgesetzt werden.

Wichtig ist es nun, engagierte Seniorinnen und Senioren , die sich ehrenamtlich der Herausforderung einer Patenschaft stellen möchte, zu finden. Es werden Paten mit den unterschiedlichsten beruflichen Qualifikationen aus den verschiedensten Branchen gesucht.

Interessierte können sich ab sofort an die Koordinatoren Ernst Saul und Hans-Dieter Lindemann vom Zentrum für Arbeit wenden. Sie sind in der Bavinkstraße 23, 26789 Leer oder unter der Telefonnummer 0491/99 94 20 35 zu erreichen.

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander