Gottes Lohn und Johanniters Beitrag

1071_KTHannover, 03.05.2005. Die Johanniter bereiten eine Podiumsdiskussion zum bürgerschaftlichen Engagement auf dem Kirchentag vor - Thema: "Ist Gottes Lohn nicht mehr genug?". mehr

Oldenburger Bürger helfen neu Zugezogenen

Oldenburg, 04.05.2005. Eine ehrenamtliche Projektgruppe sucht weitere Mitstreiter um Neubürgern in Oldenburg den Start zu erleichtern. mehr

Kirchentag: 300.000 Besucher zum Eröffnungsabend erwartet

Hannover, 10.05.2005. Beim "vermutlich größten Fest seit der Expo 2000" sind 6.000 Mitwirkende aktiv, die meisten von ihnen ehrenamtlich. mehr

Bürgerstiftung im Landkreis Nienburg erbt 150.000 Euro

1121_KTNienburg, 17.05.2005. Eine Mitbegründerin hat der Bürgerstiftung im Landkreis Nienburg 150.000 Euro hinterlassen - eine intensivere Förderung im Jugend- und Sozialbereich ist nun möglich. mehr

Bilanz 2004: DLRG rettet 692 Menschen vor dem Ertrinken

1127_KTBad Nenndorf/Hamburg, 20.05.2005. Trotz des verregneten Sommers 2004 konnten sich die Lebensretter nicht über Arbeitsmangel beklagen. Die Rettungsschwimmer der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) haben im vergangenen Jahr 692 Menschen vor dem Ertrinken bewahrt. mehr

Wettbewerb: Teilhabe und Integration von Migrantinnen und Migranten

1131_KTBerlin, 24.05.2005. Mit einem bundesweiten Wettbewerb will die Stiftung Bürger für Bürger die Teilhabe und Integration von Migrantinnen und Migranten durch bürgerschaftliches Engagement fördern. mehr

Stärkung des Ehrenamtes bei Stellenausschreibungen

1134_KTMeppen, 25.05.2005. Wer sich auf ein Stellenangebot des Landkreises Emsland bewirbt, kann demnächst bei gleicher Qualifikation mit seinem ehrenamtlichen Engagement zusätzliche Pluspunkte sammeln. mehr

Praxisbuch R erschienen

1136_KTHannover, 30.05.2005. Welche neuen Projekte können Jugendringe anstoßen? Wie sieht eine zeitgemäße Jugendringarbeit aus? Wie können Jugendverbände in Jugendringen mitarbeiten? Diese Fragen beantwortet das "Praxisbuch R" des Landesjugendrings Niedersachsen. mehr

Wie kann der Generationendialog gelingen? Ein Anfang ist gemacht!

Göttingen, 30.05.2005. Am 10. Mai 2005 informierten sich im Neuen Rathaus in Göttingen 70 Interessierte aus Politik, Sozialer Arbeit, Pflege, Wohlfahrtsverbänden, Gewerkschaftsmitglieder und Seniorenvertretungen über die Frage "Wie kann der Generationendialog gelingen?" Vier Referenten stellten ihre Erkenntnisse und Erfahrungen aus Wissenschaft und Praxisprojekten vor. mehr

Podiumsdiskussion zum Thema Ehrenamt

1138_KTHannover, 31.05.2005. Rund 200 Besucher des 30. Deutschen Evangelischen Kirchentages verfolgten am 27. Mai eine angeregte Diskussion um die aktuellen Probleme und Risiken des Ehrenamtes. mehr
Zurück
Weiter

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Freiwilligensurvey
Studie über das Ehrenamt in Niedersachsen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander