Erwachsene beim Lesen- und Schreibenlernen unterstützen

181112 AnalphabetismusPapenburg, 13.11.2018. Funktionaler Analphabetismus in Deutschland - ein Workshop zeigt, wie Ehrenamtliche betroffene Menschen helfen können.

Über sieben Millionen Erwachsene können nicht richtig lesen und schreiben.Für viele Menschen ist schwer vorstellbar, wie man ohne Schriftsprache durch die Schule kommt und den Alltag meistert.

Workshop für Ehrenamtliche: Erwachsene beim Lesen- und Schreibenlernen unterstützen
Datum: 23.11.2018
Zeit: 14.00 - 18.00 Uhr
Ort: Historisch-Ökologische Bildungsstätte, Spillmannsweg 30, 26871 Papenburg
Referentin: Julia Werner, Germanistin M.A., Bielefeld

In diesem kostenlosen Workshop erfahren Interessierte mehr über den funktionalen Analphabetismus in Deutschland und die Menschen, die Probleme mit dem Lesen und Schreiben haben. Der Workshop richtet sich in erster Linie an Ehrenamtliche, die Erwachsene beim Lesen- und Schreibenlernen unterstützen (möchten). Es werden typische Schwierigkeiten und Besonderheiten des Unterrichts für Erwachsene thematisiert. Außerdem lernen die Teilnehmer/innen erwachsenengerechtes Material kennen.

Quelle: Website Ehrenamt Emsland

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Freiwilligensurvey
Studie über das Ehrenamt in Niedersachsen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander