Land passt Bedingungen für Erhalt der Ehrenamtskarte an

210521 EhrenamtskarteHannover, 21.05.2021. Um den vielen engagierten Menschen auch in schwierigen Zeiten als Zeichen der Anerkennung die Ehrenamtskarte verleihen zu können, wurden die Voraussetzungen angepasst.

Ehrenamtlich Tätige müssen für den Erhalt der Karte normalerweise ein durchschnittliches Engagement von mindestens fünf Stunden in der Woche beziehungsweise 250 Stunden pro Jahr in den vergangenen drei Jahren nachweisen. Da viele ehrenamtlich begleitete Angebote während der Pandemie zurückgestellt werden mussten, hätte die Karte derzeit vielen engagierten Menschen nicht verliehen werden können.

Um sie dennoch zu erhalten oder zu verlängern, geben die Ehrenamtlichen in dem Antrags- bzw. Verlängerungsformular die erforderliche Mindest-Stundenanzahl an. Die Organisation kann dann den entsprechenden Hinweis geben, dass das Engagement coronabedingt nicht in vollem Umfang ausgeführt werden kann. Dies geschieht durch eine zusätzliche handschriftliche Anmerkung und eine Unterschrift auf dem dann ausgedruckten Antragsformular.

Ehrenamtskarte leichter für jugendliche Juleica-Inhabende erhältlich
Junge Menschen, die ihren Grundkurs für Jugendleiterinnen und Jugendleiter (Juleica) erfolgreich abgeschlossen und das 21. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, haben ab sofort die Möglichkeit, die niedersächsische Ehrenamtskarte unter erleichterten Bedingungen zu beantragen.

Normalerweise sind 3 Jahre Mindestdauer des Engagements erforderlich. Da diese Dauer und Intensität von jungen Menschen bis 21 aber meistens noch gar nicht geleistet werden kann, wird diese zeitliche Voraussetzung für junge Juleica-Inhabende zukünftig auf ein Jahr herabgesetzt. Die erforderlichen fünf Stunden pro Woche oder 250 Stunden in einem Jahr gelten aber nach wie vor.

Quelle: Pressemitteilung Staatskanzlei Niedersachsen

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander