Weiter zum InhaltZur Hauptnavigation

Steuertipps

Ehrenamt und Einkommenssteuer - Allgemeine Grundsätze

Viele Bürgerinnen und Bürger üben für gemeinnützige Vereine ehrenamtliche Tätigkeiten aus und erhalten hierfür in manchen Fällen Aufwandsentschädigungen, Sitzungsgelder und ggf. auch Ersatz des Verdienstausfalls.

Mit dem "Gesetz zur Stärkung des Ehrenamtes" sind die rechtlichen Rahmenbedingungen für zivilgesellschaftliches Engagement weiter entbürokratisiert und flexibilisiert worden, um steuerbegünstigten Organisationen und ehrenamtlich Tätigen zu ermöglichen, ihre gesamtgesellschaftlich wichtige Aufgabe noch besser wahrzunehmen. Daraus ergeben sich neue Pauschalen für Freibeträge. Rückwirkend vom 1. Januar 2013 ergaben sich u. a. folgende Änderungen:

  • § 3 Nr. 26 EStG
    Die sog. Übungsleiterpauschale wird von 2.100 EUR auf 2.400 EUR jährlich erhöht.
  • § 3 Nr. 26a EStG
    Die sog. Ehrenamtspauschale wird von 500 EUR auf 720 EUR jährlich erhöht.
  • § 10b Abs. 4 S. 2 EStG
    Die Haftung der ehrenamtlich Tätigen wurde dadurch entschärft, dass nunmehr auch die Veranlasserhaftung auf vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln beschränkt und insofern mit der Ausstellerhaftung gleichgestellt wird.

Downloads


Merkblatt über die steuerliche Behandlung von Aufwandsentschädigungen für ehrenamtlich Betreuende

Das Merkblatt soll ergänzend zu dem von der Justizverwaltung herausgegebenen Merkblatt VS 110, in dem die Rechtsgrundlagen für die Zahlung von Aufwandsentschädigungen nach §§ 1835,1835a BGB an ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer (nachfolgend kurz "Betreuer") dargestellt sind, einen Überblick über die steuerliche Behandlung von Aufwandsentschädigungen vor allem an ehrenamtliche Betreuer geben.

Das Merkblatt erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Ihr zuständiges Finanzamt.

Downloads:

Merkblatt Aufwandsentschädigungen

Merkblatt Aufwandsentschädigungen Kurzfassung 


Steuertipps für Vereine

Das Niedersächsische Finanzministerium bietet Interessierten die Broschüre "Steuertipps - Informationen für Vereine" an. Die Publikation informiert darüber:

  • welche Steuern überhaupt für Vereine in Frage kommen,
  • wie über das Instrument der Gemeinnützigkeit in bestimmten Bereichen eine Steuerbefreiung erreicht werden kann und
  • wie die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen besteuert werden.

Download: Steuertipps - Informationen für Vereine (PDF)


Frage-Antwort-Katalog zum Bereich Gemeinnützigkeit

Das Niedersächsische Landesamt für Steuern hat einen Frage-Antwort-Katalog zum Bereich Gemeinnützigkeit erstellt. Er enthält Informationen für Körperschaften und ehrenamtlich Tätige.
Zusätzlich beinhaltet der Katalog Muster für eine Vereinssatzung, für eine Einnahmen-Ausgaben-Rechnung und eine Zuwendungsbestätigung.

Direktlink: Informationen zu Gemeinnützigkeit und Spendenrecht

Download: Frage-Antwort-Katalog Gemeinnützigkeit (pdf)


Informationen zum Gesetz zur Stärkung des Ehrenamtes (Ehrenamtsstärkungsgesetz)

Am 1. März 2013 hat der Bundesrat das Gemeinnützigkeitsentbürokratisierungsgesetz verabschiedet. Das Gesetz machte die steuerlichen Vorschriften handhabbarer und gewährt den Vereinen eine höhere zeitliche Flexibilität bei der Verwendung ihrer Mittel Zusätzlich wurdendie Pauschalen rückwirkend ab 1. Januar 2013 maßvoll angehoben.

Weitere Informationen über das Gesetz zur Stärkung des Ehrenamts (Ehrenamtsstärkungsgesetz) finden Sie auf den Seiten des Bundesministeriums der Finanzen unter www.bundesfinanzministerium.de.

Link zur Downloadmöglichkeit: Gesetz zur Stärkung des Ehrenamts (Ehrenamtsstärkungsgesetz) vom 21. März 2013